Wir benutzen Cookies, um daraus Rückschlüsse für die Verbesserung unserer Website, der Produkte, des Service und sonstiger Marketing Bemühungen ziehen zu können. Wenn Sie diese Seite ohne Änderung der Einstellungen nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies der Yamaha Website zu erhalten. Wenn Sie es allerdings wünschen, können Sie zu jeder Zeit die Cookie Einstellungen ändern. Weitere Informationen über die Cookies auf unserer Website, wie wir sie nutzen und welche Vorteile sie bieten, finden Sie unter "Wie benutzt Yamaha Cookies" auf der Yamaha Website

 

Yard Built XV950 ‘The Face’ by Kingston Customs

Teilen

‘The Face’ ist das erste Yard Built Projekt, das Yamaha mit dem talentierten deutschen Customizer Dirk Oehlerking von Kingston Customs realisiert hat.

The Face in Action

Die XV950 ‘The Face’ von Kingston Customs ist der erste Café Bob der Yamaha Yard Built Reihe. Dieses Bike trägt in vielen Details die unverwechselbare Handschrift seines Erbauers. Der Zündschlüssel in Form einer Zündkerze und der kleine gelbe Windabweiser, der vorher mal ein Helmvisier war, hinter dem ebenfalls gelben Scheinwerfer, sind nur zwei Beispiele dafür.

XV950 The face

“Das Ergebnis hat uns wirklich beeindruckt,” kommentiert Shun Miyazawa, Product Manager von  Yamaha Motor Europe das Bike. “Dirk hat die XV950 für seinen Umbau ausgewählt und bewiesen, dass es auch ohne Flexen und Schweißen möglich ist, ein besonderes Custom-Bike zu bauen. Und was ebenfalls wichtig ist: Alle Custom-Parts werden verfügbar sein, so dass jeder XV950 Eigner seine eigene XV950 im ‘The Face’ Look bauen kann.”

Viele Teile für die XV950 ‘The Face’ entstanden in Dirks Werkstatt – so auch die Einblick gewährende Airbox, die dem Motorrad seinen Namen gab und der handgestickte Sitzbankbezug der Café Racer Sitzbank. Auch die Gestaltung und Fertigung  vieler anderer Komponenten geschah bei Kingston Customs: So zum Beispiel die Aufnahmen für die Fußrasten und Tachometer sowie der Fußbrems- und Schalthebel und nicht zuletzt der kleine Windabweiser, der aus einem MX-Visier entstand.

XV950 The Face Kingston

Aber auch eine Reihe hochwertiger Komponenten anderer Hersteller kam zum Einsatz: Zum Beispiel der Lenker und die Bremsleitungen von LSL, die Blinker und Griffe von Motogadget, das Rücklicht von Highsider und die YZ/WR-Fußrasten aus dem Yamaha-Programm. Die XV steht auf Shinko Weißwandreifen und Kingston Customs modifizierte die Federung. Ein Megaphon Schalldämpfer sorgt für Look und Sound.  Abgerundet wird die Yard Built durch eine coole Lackierung mit sportiven Yamaha Design Elementen.