Sie sind im Begriff, diese Website zu verlassen. Fortfahren?

Einverstanden - Seite wechseln

40 Jahre Yamaha Schneefräsen

Benutzerfreundlichkeit und hohe Leistung für jedermann

Die Räumung von Fahr- und Gehwegen kann sich als Schwerstarbeit erweisen und im Winter täglich erforderlich sein. Die leicht zu bedienenden, sicheren und langlebigen Hochleistungs-Schneefräsen von Yamaha stellen sowohl für private als auch kommerzielle Nutzer eine große Erleichterung dar.

40 Jahre Entwicklung von Yamaha-Schneefräsen

Schneefräsen lassen sich in zwei Haupttypen unterteilen: einfache und günstige Einstufen-Modelle und stärkere Zweistufen-Modelle mit hoher Leistung. 1978 stellte Yamaha den YT665 vor, die erste zweistufige Schneefräse des Unternehmens mit einer Räumkapazität von 35 Tonnen Schnee pro Stunde. 1980 wurde dann die YSM250 eingeführt, das erste Einstufen-Modell in Japan, mit dem Schneefräsen für einen breiten Kundenkreis erschwinglich wurden.

1983 exportierte Yamaha erstmals die Schneefräsen YS524T (mit Kettenbandantrieb) und YS524W (mit Radantrieb), sodass auch Kunden in Europa und Nordamerika die Möglichkeit hatten, von der außergewöhnlichen Qualität, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit der Yamaha-Produkte zu profitieren.

40 Jahre Schneefräsen von Yamaha
1978: Erste Schneefräse von Yamaha: YT665
1980: Erstes Kompaktmodell für Privatnutzer: YSM250
1983: Erstes Modell für kommerzielle Nutzer: YT1090
1988: Vollausgestattetes Modell für Privatnutzer: SA560E
1991: Erstes Modell mit CVT: YT875E HST
1996: Einführung der neuen OHV-Maschine für Schneegebiete: YT660E
2001: Erstes Modell mit Geräuschminderung: YS870
2003: Erstes computergesteuertes Modell: YS1390AR
2009: Kompaktes Einstufen-Modell der neuen Generation: YU240
2016: Neues 2-in-1-Design mit Schneepflug und Schneefräse: YS860-B

Qualität, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit von Yamaha
Zu den bemerkenswerten Qualitätsmerkmalen der Schneefräsen von Yamaha gehören gezahnte Fräsköpfe auf dem Eiskratzer, die sich bestens zum Entfernen von festgefahrenem Schnee und Eis eignen - außerdem verhindert eine spezielle kunststoffbeschichtete Schurre Verstopfungen und sorgt für effizientes Fräsen bei Nassschnee. Die elektrische Schurre kann so positioniert werden, dass sie den Schnee in die gewünschte Richtung auswirft - und der Benzinhahn zur kompletten Entleerung erleichtert die Lagerung im Sommer.

Yamaha produziert seit mehr als 60 Jahren motorgetriebene Produkte, und die Motorräder, Wassersportgeräte und Schneefräsen des Unternehmens werden alle gemäß strengster Industrienormen aus hochwertigen Materialien und Komponenten gefertigt. Yamaha setzt auf Langlebigkeit und sorgt dafür, dass jede Schneefräse so konstruiert ist, dass sie bei niedrigem Wartungsaufwand über viele Jahre einsatzbereit bleibt.

Angesichts des Engagements für Qualität und Haltbarkeit dürfen Kunden Zuverlässigkeit auf höchstem Niveau erwarten, denn wenn es schneit, müssen sich Hausbesitzer und geschäftliche Nutzer darauf verlassen können, dass ihre Schneefräsen von Yamaha jedes Mal mühelos starten und fehlerfrei betrieben werden können.

Neben Qualität, Haltbarkeit und Zuverlässigkeit steht die einfache und angenehme Bedienung bei Schneefräsen von Yamaha im Mittelpunkt. Hierzu tragen einfache und intuitive Bedienelemente sowie geräuschmindernde Fahrgestelle und kunststoffbeschichtete Anti-Blockier-Schurren bei - sowie Scherschrauben, die versehentliche Beschädigungen des Fräskopfs durch eingezogene Festkörper verhindern.

Die intelligent konzipierten Schneefräsen von Yamaha mit eleganten Sicherheitslösungen für Benutzer und Passanten sind für jedermann einfach zu bedienen, sorgen für angenehme Wintertage und verschaffen Ihnen mehr Zeit für schöne Dinge, die Sie gerne tun würden.

Neue zweistufige Schneefräse YS 1070 T von Yamaha
Für die Saison 2018/19 stellt Yamaha eine neue Version seines erfolgreichen Modells YS 1070 T mit verbesserten Leistungsdaten vor, das bereits jetzt als eines der robustesten und zuverlässigsten Kraftpakete auf dem Markt gilt - für private und kommerzielle Nutzer gleichermaßen. Die folgenden deutlichen Verbesserungen machen es zu einem der benutzerfreundlichsten Zweistufen-Hochleistungsmodelle seiner Klasse:

• Neue, leichte Kraftstofftankabdeckung erleichtert Entfernen von Schnee im Tankbereich
• Neuer Kunststofftankdeckel mit größerem Durchmesser für besseren Halt
• Integrierte LED-Arbeitsleuchte mit gelbem Strahl für bessere Sichtbarkeit bei Schnee
• Neue ECU für weiche und kontrollierbare Drehungen und geringeren Stromverbrauch
• Neuer Kaltstart-Leerlaufregler verkürzt die Aufwärmzeit des Motors auf 90 Sekunden
• Neue, leicht zu öffnende Seitenabdeckung
• Schneeräumbreite: 715 mm
• Gehäusehöhe: 510 mm
• Räumkapazität: 60 Tonnen pro Stunde
• Maximale Schneewurfdistanz: 17 Meter
• Zweistufiger Fräskopftyp
• HST-Getriebe
• SOHC-Motor Yamaha MZ 300
• 6,7-Liter-Tank