Sie sind im Begriff, diese Website zu verlassen. Fortfahren?

Einverstanden - Seite wechseln

Der erste Custom Builder, der sich unserer Herausforderung stellt, ist die dänische Umbauschmiede Wrenchmonkees. „Wir haben mit Interesse die anderen Projekte von Yamaha verfolgt, zum Beispiel die Hyper Modified VMAX und TMAX“, so Per Nielsen, Teamchef bei Wrenchmonkees. „Wir arbeiten normalerweise an älteren Bikes und haben Spezialumbauten der Yamaha-Modellreihen SR500 und XS650 auf die Beine gestellt. Es hat uns allerdings gereizt, zu zeigen, was wir aus einer modernen Maschine wie der XJR1300 machen können.“

„Bei der XJR wollten wir beweisen, was man aus der Maschine machen kann und wie cool sie im Café-Racer-Style aussehen könnte. Wir wollten wirklich bis ans Limit gehen und den XJR-Fans etwas ganz Besonderes bieten.“

"Wir hoffen, dass unser Bike die XJR-Besitzer dazu inspiriert, ihre Maschine zu einem noch spezielleren Bike umzubauen."

„Wir hoffen, dass unser Bike die XJR-Besitzer dazu inspiriert, ihre Maschine zu einem noch spezielleren Bike umzubauen. Jetzt, wo wir ein Prototyp-Bike gebaut haben, möchten wir einzigartige Aftermarket Kits für die XJR1300 auf den Markt bringen, um ihren Besitzern die Möglichkeit zu geben, einige unserer Ideen in der heimischen Garage nachzubauen. Jeder kann zu Hause seine ganz spezielle Yard Built Yamaha (um)bauen und so seine individuelle Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen.“ Für Fragen und Infos steht Wrenchmonkees unter der eigenen Website zur Verfügung:  www.wrenchmonkees.com.