Wir benutzen Cookies, um daraus Rückschlüsse für die Verbesserung unserer Website, der Produkte, des Service und sonstiger Marketing Bemühungen ziehen zu können. Wenn Sie diese Seite ohne Änderung der Einstellungen nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies der Yamaha Website zu erhalten. Wenn Sie es allerdings wünschen, können Sie zu jeder Zeit die Cookie Einstellungen ändern. Weitere Informationen über die Cookies auf unserer Website, wie wir sie nutzen und welche Vorteile sie bieten, finden Sie unter " Wie benutzt Yamaha Cookies " auf der Yamaha Website

 
Yamaha Yard Built Händler-Wettbewerb 2016: Die Sieger

Yamaha Yard Built Händler-Wettbewerb 2016: Die Sieger

Yamaha Yard Built Händler-Wettbewerb 2016: Die Sieger

Spanien, Polen und Griechenland sind die Sieger des Yamaha Yard Built Händler-Wettbewerbs 2016

Am 31. April endete die zweite Ausgabe des Yamaha Yard Built Händler-Wettbewerbs nach einer beeindruckenden Abstimmungsrunde. Aus ganz Europa wurden über 22'000 Stimmen für die Umbauten abgegeben. Custom Bike-Fans zollten online ihre Anerkennung und kürten in drei Kategorien ihre Sieger: Eduardo Castro Motors aus Spanien in der Kategorie «Einzylinder/Parallel-Twin», UHMA Bike aus Polen in der Kategorie «V-Twin/V-Vierzylinder» und Jigsaw Custom Motorcycles aus Griechenland in der Kategorie «Reihen-Vierzylinder». Neben den drei öffentlich gewählten Kategoriesiegern ehrte die Grand Jury ihren Favoriten als vierten Sieger: POLand POSITION aus Polen.

Aufgrund des globalen Erfolgs der Yamaha Yard Built-Projekte, die den Fokus auf die atemberaubende Arbeit an der Sport Heritage-Serie von Custom Buildern überall auf der Welt legten, machten die Yamaha Yard Built-Wettbewerbe das Thema Customizing zum Kernstück der Yamaha-Familie. Nach der enorm erfolgreichen ersten Ausgabe stellten Yamaha-Händler aus ganz Europa in diesem zweiten Wettbewerb einmal mehr ihr Können und ihre Vorstellungskraft beim Bau ihrer ganz persönlichen Bikes unter Beweis (www.yamaha-yardbuilt.com/de#/grid/entries).

«Als wir das Yard Built-Programm für die besten Custom Builder der Welt ins Leben gerufen haben, haben wir nicht damit gerechnet, dass Händler aus unserem eigenen Netzwerk mit deren Arbeit mithalten können» so Cristian Barelli, Marketing Coordinator für Yamaha Motor Europe. «Tatsächlich haben sie uns gezeigt, dass es nicht nur den Profis mit einem unbegrenzten Budget vorenthalten ist, ein Sport Heritage-Bike zu personalisieren. Jeder unserer vier Sieger hat wahre Originalität in jeder einzelnen der vier Kategorien gezeigt und dadurch den Respekt und die erhaltenen Stimmen durchaus verdient.


Yard-Build_Dealer-Comp_L01.jpgDer spanische Yamaha-Händler Eduardo Castro Motors hat sich in der Kategorie «Einzylinder/Parallel- Twin» mit seiner «BY DESIGN E.CASTRO», einem grossartigen Umbau einer Yamaha XSR700, die Stimmen von 4'000 Wählern gesichert. Verschiedene Modifikationen an der XSR700, einschliesslich grobstolligen, übergrossen Reifen, handgefertigten Rückleuchten, Scheinwerfern und Kotflügeln sowie einer attraktiven Custom-Sitzbank, verleihen ihr das toughe Aussehen.

Yard-Build_Dealer-Comp_L02.jpgIn der Kategorie «V-Twin/V-Vierzylinder» gewann UHMA Bike aus Polen eindeutig mit beeindruckenden 5'470 Stimmen mit seiner Interpretation «NOAH» der legendären Yamaha VMAX. Durch eine Vielzahl von Modifikationen an diesem Strassenmonster, einschliesslich eines umgebauten Rücksitzes, einer veränderten Rückleuchte und geänderten Blinkern zur Umgestaltung des Hecks, wurde dieser elegante Look erreicht. Des Weiteren wurden der Tank, der Lenker, die Bremsscheiben und Fusshebel sowie die Auspuffanlage verändert, um der VMAX einen markanten Auftritt zu verpassen.

Yard-Build_Dealer-Comp_L03.jpgMit «The Missing Piece», einem Umbau der XJR1300, mischten Jigsaw Custom Motorcycles aus Griechenland die Konkurrenz in der Kategorie «Reihen-Vierzylinder» auf und sicherten sich 3'503 Stimmen. Der strassentaugliche Café Racer im Brat-Stil ist eine Referenz an die glorreichen Racing-Tage der Siebziger Jahre mit einer an diese Zeit angelehnten Vollverkleidung mit typischer Yamaha Speedblock-Lackierung.

Yard-Build_Dealer-Comp_L04.jpgPawel Ryback und Greg Dabrowski von POLand POSITION waren die verdienten Sieger der Grand Jury Favoriten-Entscheidung mit ihrem absolut originalgetreuen Umbau der XSR700. Sie haben sich entschieden, Yamahas erstem Bike, der YA-1 «Akatombo» aus dem Jahr 1955, dem Bike mit dem alles begann, ihren Tribut zu zollen.


Vier Schweizer Yamaha-Vertretungen haben sich am «YARD BUILT» Wettbewerb 2016 beteiligt:

Yard-Build_Dealer-Comp_R01.jpgTeam Maurer Motos - 5032 Aarau Rohr
XV950 - el jabalí

Yard-Build_Dealer-Comp_R02.jpgMathys Motos, 4414 Füllinsdorf
XSR700 - «MD-One Mathys Design-One»

Yard-Build_Dealer-Comp_R03.jpgYamaha Center Fribourg, 1723 Marly
«Anniver'SR 400»

Yard-Build_Dealer-Comp_R04.jpgGloggner 2 Rad, 6032 Emmen
«SR400 RACER»

Wenn Ihnen die Meisterwerke der Yamaha-Händler gefallen haben und Sie jetzt auf den Geschmack gekommen sind, sollten Sie sich die Bike Shed Custom Motorcycle-Ausstellungen in Paris und London in den nächsten zwei Monaten nicht entgehen lassen. Dort werden weitere beeindruckende Umbauten von Motorrädern der Yamaha Sport Heritage-Serie vorgestellt, einschliesslich Custom Builts von Moto di Ferro aus Italien, GS MASHIN aus der Schweiz und noch mehr.

Alle Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unter www.thebikeshed.cc/event/bike-shed-paris-2016.

Seitenanfang