Sie sind im Begriff, diese Website zu verlassen. Fortfahren?

Einverstanden - Seite wechseln

In seiner New Yorker Werkstatt hat der japanische Bikebuilder Keinosuke “Keino” Sasaki eine beeindruckende Yamaha XJR1300 kreiert.

Die atemberaubende „Rhapsody in Blue“-XJR ist ein Konzeptbike, das auf der Suche nach Inspirationen für künftige Yamaha Sport-Classic Modelle entstand. 

Keino's Kreationen sind aus den 90ern inspiriert, einer Zeit, die geprägt wurde von klassischen Strassenmotorrädern mit kraftvollen luftgekühlten Vierzylinder-Reihenmotoren. Keino's Interpretation der XJR1300 ist wirklich anregend: Die markante Springergabel der „Rhapsody in Blue“ schafft einen Kontrast zum Rest des Motorrads und trägt Keino's unverkennbare Handschrift. 

Der handgefertigte Tank ist in der Form schlanker und flacher sowie mit einem speziellen Tankdeckel versehen. Auch der Einzelsitz auf dem überarbeiteten Rahmenheck und die Seitendeckel sind Beweis für Keino's grossartiges handwerkliches Geschick. 

Kennern der Classic-Car-Szene wird auffallen, dass das Rücklicht der „Rhapsody in Blue“ von einem MG Sportwagen stammt. Geändert wurden auch die Aufnahmen für die neuen Brembo-Bremszangen, die Scheinwerfer-Einheit und der Lenker. Die XJR bekam zudem spezielle Federbeine und einen offenen Luftfilter.

Auch die Auspuffanlage und der Schalldämpfer sind handgefertigt und sorgen für einen kehligen Sound. Die wunderschöne Vintage-inspirierte blaue Lackierung dominiert das Erscheinungsbild und die goldenen Räder setzen dazu farbliche Akzente.