Sie sind im Begriff, diese Website zu verlassen. Fortfahren?

Einverstanden - Seite wechseln

2018 Erik Peters - Himalaya

2018 Himalaya Reise

Erik Peters - Motorradreisender

Motorradreisender Erik Peters ist seit 1. Juli 2018 wieder auf großer Reise unterwegs. Diesmal zieht es ihn zusammen mit Alain und zwei XT1200Z Super Ténéré in den Himalaya! Er beschreibt für uns den ersten Teil seiner Reise und liefert auch gleich noch tolle Bilder dazu!

Seine weiteren Erlebnisse können Sie auf Facebook und auch auf Instagram nachlesen.

Wir wünschen den beiden Abenteurern weiterhin eine gute Reise!

#himalayacalling
#XT1200Z

Beginn eines unvergesslichen Abenteuers.

Auf den Tag genau 12 Jahre nachdem Alain und ich mit zwei Yamaha XTZ660 von Köln aus in Richtung Shanghai gestartet sind, beginnt an gleicher Stelle unser neues Abenteuer. Mit unseren Super Ténérés wollen wir auf dem Landweg zu den höchsten Pässen der Welt im Himalaya fahren. Ich kann gar nicht sagen, wie gut es sich anfühlt, wenn das Motorrad und die Straße für die nächsten sechs Monate unser Zuhause wird.

2018 Erik Peters - Himalaya

Mit Vollgas in Richtung Osten.

Nachdem wir Österreich, Ungarn, Rumänien und Bulgarien hinter uns gebracht haben, geht es weiter durch die Türkei in Richtung Kaukasus. Die ersten 5.000 Kilometer liegen bereits hinter uns, als wir über kleine Schotterstraßen durch die Weite Anatoliens fahren.  

2018 Erik Peters - Himalaya

Neun Tage hinter Stacheldraht.

Sage und schreibe neun Tage müssen wir im Hafen von Baku bei Temperaturen von über 40 Grad warten, ehe wir endlich die Fähre übers Kaspische Meer nehmen konnten. Das ewige Warten ist die erste Belastungsprobe dieser Reise und es soll nicht die letzte sein…

2018 Erik Peters - Himalaya

1.000 Kilometer purer Wahnsinn.

Was die XT1200Z drauf hat, wenn es drauf ankommt, das erleben wir in Kasachstan. Vom östlichen Ufer des Kaspischen Meeres aus führt unser Weg quer durch die Kasachische Hungersteppe.
In diesem riesigen Gebiet, in dem Begriffe wie Weite und Einsamkeit neu definiert werden, ist man froh, wenn man auf einem Motorrad sitzt, auf das man sich verlassen kann.  

2018 Erik Peters - Himalaya

Die ersten hohen Berge.

Wir werden diesen Moment nicht vergessen: die endlose Steppe liegt hinter uns und plötzlich erheben sich vor uns die ersten Gipfel des Pamirgebirges. Von Kirgistan aus werden wir nun über tausende von Kilometern dem Ruf der Berge in Richtung Himalaya folgen.

2018 Erik Peters - Himalaya

Der Traum eines jeden Abenteurers.

Nach unserer Fahrt durch China wartet am höchstgelegenen Grenzübergang der Welt, dem 4.880 Meter hohen Kunjirab-Pass, Pakistan auf uns. Wenn es eine Straße auf der Welt gibt, die das Herz eines jeden Abenteurers höherschlagen lässt, dann ist es wohl der Kararkorum Highway, der nun auf uns wartet.

2018 Erik Peters - Himalaya

Bergkulissen wie aus einer anderen Welt.

Die Fahrt über den Karakorum Highway in Pakistan ist ein unbeschreibliches Abenteuer. Noch spektakulärer sind die vielen Seitentäler, wo die Motorräder im Schatten gigantischer Berge wie dem Nanga Parbat oder K2 ein weiteres Mal zeigen können, das sie geschaffen sind für große Abenteuer.  

2018 Erik Peters - Himalaya

Das „Land der Pässe“,

so lautet die ursprüngliche Übersetzung von "Ladakh" – der nördlichste Bundesstaat Indiens. Hier warten nicht nur einige der höchsten Pässe der Welt auf uns, sondern auch unzählige abenteuerliche Straßen und Pisten im Himalaya. Wir sind allerdings sehr spät dran und werden uns bei eisigen Temperaturen über so manch einen Pass "kämpfen" müssen.

2018 Erik Peters - Himalaya

Auf dem Dach der Welt.

 Der Kardung La Pass (5.349 Meter) gilt als der König aller Gebirgspässe. Bei Temperaturen im zweistelligen Minusbereich und extrem dünner Luft haben wir die Passhöhe erreicht. Was für ein unbeschreibliches Gefühl, hier oben zu stehen. Wir sind erstaunt, wie gut die Motorräder in dieser Höhe zurechtkommen, was man von uns beiden eher nicht behaupten kann… Von hier aus geht es nun weiter in Richtung Süden. Wir freuen uns jetzt auf Dschungel, Tiger, eiskaltes Bier und Schweißperlen auf der Stirn.

2018 Erik Peters - Himalaya
2018 Erik Peters - XT1200Z