Sie sind im Begriff, diese Website zu verlassen. Fortfahren?

Einverstanden - Seite wechseln

Erik Peters Reiseerlebnisse

Wer ist Erik Peters?

Erik Peters ist einer der bekanntesten Motorradreisenden im deutschsprachigen Raum. Seine Vorträge sind immer ausgebucht, seine DVDs erfreuen sich großer Beliebtheit und er ist ständig per Motorrad in aller Welt unterwegs. Beneidenswert, denn der Kölner Abenteurer kann vom Reisen leben. Allerdings steckt auch ziemlich viel Arbeit dahinter.

Erik Peters berichtet von seiner Schottland-Reise mit der Ténéré 700

Wir wünschen Erik viel Spaß auf der neuen Ténéré 700 auf den einsamen schottischen Straßen. Hier kann die Ténéré ihre Tourentauglichkeit bestens unter Beweis stellen.

8. September 2019

"Der Sommer geht, eine neue Motorradliebe kommt..."

"In den vergangenen Tagen war hier in Schottland deutlich zu spüren, dass der Sommer für dieses Jahr auf dem Rückzug ist. Ein Jammer, denn seit ich mit dem neuen Motorrad unterwegs bin, wünschte ich, die Saison hätte gerade erst begonnen..."
"Was an der neuen Ténéré im Vergleich zu meiner 1200er als erstes auffällt, ist das deutlich niedrigere Gewicht. Da ich überwiegend wild zelte, macht sich dies unter anderem bei der Lagersuche bezahlt. So komme ich spielerisch an Orte (wie hier, nahe des höchsten befahrbaren Punktes Schottlands in den Cairngorms), bei denen ich mir mit der 1200er zweimal überlegt hätte, ob ich mir das antun soll. Das Handling mit 60 Kilo weniger Gewicht ist völlig anders. Fast schon spielerisch. Ich schaffe es jetzt sogar, das Motorrad am Heck zu greifen und es (z.B. für ein Foto) um 90 Grad in eine andere Richtung zu wuchten. Vorher wäre das völlig undenkbar gewesen."

Erik Peters

Motorradreisender Erik Peters

Über die Yamaha Ténéré 700

18. Mai 2019

Nachzulesen auf seinem Facebook Kanal:

Ich wurde eben auf Instagram gefragt, was mein allererster Eindruck mit der neuen Ténéré 700 gewesen sei.Das möchte ich auch hier kurz schreiben:

"Nun, als erstes fiel mir auf, wie unglaublich leicht sich das Motorrad anfühlt. Dann kam sofort der Fahrspaß! Wow! Ich sach euch: das Ding liegt selbst bei einer Geschwindigkeit von 190 km/h wie ein Brett auf der Straße (auch wenn ich auf Reisen nie so schnell fahren würde, konnte ich nicht widerstehen👻). Kein Vibrieren oder Wackeln. Nichts! Ich fühlte mich super sicher und gleichzeitig hatte ich das Gefühl, als würde ein Monster unter mir arbeiten! Auch im Gelände werden selbst die ambitioniertesten Offroadfahrer garantiert ein Grinsen im Gesicht haben! Ich bin echt begeistert!! Noch keine andere Yamaha, die ich je gefahren bin, hat sich so sehr nach TÉNÉRÉ angefühlt! 
Und glaubt mir, wenn ich enttäuscht von dem Bike wäre, dann würde ich das auch genau so hier schreiben! Muss ich aber nicht. Warum? Weil das Ding GEIL ist. PUNKT!🤘🏻😎Wenn ihr die Möglichkeit habt die Ténéré700 Probezufahren, dann macht das. Es lohnt sich!!!"

Eric Peters

Motorradreisender Erik Peters

Ein Portrait über den "Selbermacher" - Motorrad Abenteuer 02/2108

 downloaden>

Erik Peters Motorradreisender

Erik Peters - Motorradreisender

Asienreise

Nachzulesen in der Ausgabe 12/2017 oder hier downloaden>>

Erik Peters Motorradreisender

Erik Peters - Motorradreisender

Warum ich Ténéré fahre

Nachzulesen in der Ausgabe 06/2013 oder hier downloaden>>

Erik Peters Motorradreisender

Adventure Modelle