Sie sind im Begriff, diese Website zu verlassen. Fortfahren?

Einverstanden - Seite wechseln

Welche Führerscheinklasse für welches Yamaha Motorrad oder Roller?

2013 trat die neue Führerscheinverordnung in Kraft, die für Führerscheinneulinge, Aufsteiger und auch motorradinteressierte Autofahrer viele Vorteile bietet. Die Bezeichnungen der verschiedenen Klassen lauten A1, A2 und A sowie AM für Mokicks. Mit der Novellierung wurden viele Prüfungshürden für den Aufstieg von der einen Klasse in die nächst höhere deutlich vereinfacht. So entfallen zum Beispiel die theoretischen Prüfungen vollständig und die praktischen Prüfungen wurden deutlich erleichtert.

Am 31.12.2019 gab es eine Novelle, die in Ergänzung die Fahrerlaubnis für das Fahren von Motorrädern und Motorrollern mit 125 ccm Hubraum neu regelt. Ab sofort dürfen Führerscheininhaber der Klasse B diese Fahrzeuge fahren, wenn Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Im Folgenden haben wir die Regularien der einzelnen Führerscheinklassen etwas genauer beschrieben – im Zweifel sollte man sich aber an eine Fahrschule wenden.

Klasse AM

Mokick Kategorie 

Vorgeschrieben ist bei der Klasse AM: 
Eine theoretische Ausbildung. 
Eine praktische Ausbildung. 
Mindestalter 16 Jahre.

Klasse AM Zusammenfassung 
* Mokicks und Mokick-Roller bis 50 ccm Hubraum 
* Maximal erlaubte Höchstgeschwindigkeit 45km/h 
* Mindestalter in Deutschland 16 Jahre 

Scooters

Klasse B

NEU für PKW-Führerschein-Besitzer!

Kategorie Leichtkrafträder (125ccm)

Die vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur vorgeschlagene Neuregelung ist seit 31.12.2019 in Kraft. Die Neuregelung ermöglicht erfahrenen Autofahrern eine vereinfachte und kostengünstige Möglichkeit auch Krafträder der Klasse A1 zu fahren.

Voraussetzungen:

  • 25 Jahre Mindestalter
  • 5-jährige PKW-Fahrpraxis
  • Nachweis einer Schulung in Theorie und Praxis:

Alle Details dazu erhalten Sie in Ihrer Fahrschule.

NMAX B

Klasse A1

Kategorie Leichtkrafträder (125ccm) 
Vorgeschrieben ist bei der Klasse A1: 
Eine theoretische Ausbildung. 
Eine praktische Ausbildung. 
Mindestalter 16 Jahre

Klasse A1 Zusammenfassung 
* Leichtkrafträder und Leichtkraftroller bis maximal 125 ccm Hubraum 
* Maximale Leistung 11kW (15PS) – kein Tempolimit 
* Maximales Leistungsgewicht 0,1 kW/kg 
* Mindestalter in Deutschland 16 Jahre 
* Schließt Klasse AM ein. 

Der A1 Führerschein wird nicht automatisch nach 2 Jahren auf A2 erweitert. Hierzu ist eine A2 Führerscheinausbildung erforderlich. 

YZF-R125

Klasse A2

Kategorie Motorräder und Motorroller mit maximal 35kW (48PS)

Vorgeschrieben ist bei der Klasse A2: 
Eine theoretische Ausbildung. 
Eine praktische Ausbildung. 
Mindestalter 18 Jahre 
Beim Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse A1 von mindestens 2 Jahren ist nur eine praktische Prüfung erforderlich.

Klasse A2 Zusammenfassung 
* Motorräder und Motorroller mit einer Maximalleistung von 35kW (48PS) 
* Lediglich praktische Prüfung erforderlich bei 2-jährigem Besitz der Fahrerlaubnis A1 
* Maximales Leistungsgewicht 0,2 kW/kg 
* Mindestalter 18 Jahre 
* Schließt Klasse A1 und AM ein. 

Der A2 Führerschein wird nicht automatisch nach 2 Jahren auf A erweitert. Hierzu ist eine A Führerscheinausbildung erforderlich.

Scooters

Klasse A

Kategorie Motorräder und Motorroller ohne Leistungsbegrenzung

Vorgeschrieben ist bei der Klasse A: 
Beim Direkteinstieg eine theoretische Ausbildung und eine praktische Ausbildung, Mindestalter 24 Jahre. 
Beim Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse A2 von mindestens 2 Jahren ist nur eine praktische Prüfung erforderlich.

Klasse A Zusammenfassung 
* Alle Motorräder und Motorroller – ohne Leistungsbeschränkung 
* Beim Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse A2 von mindestens 2 Jahren ist nur eine praktische Prüfung erforderlich. 
* Mindestalter für Direkteinstieg 24 Jahre. 
* Schließt Klasse A2, A1 und AM ein.

Scooters