Sie sind im Begriff, diese Website zu verlassen. Fortfahren?

Einverstanden - Seite wechseln

Touratech Action Adventure 2022

Wüstenflair & Rally Feeling beim Touratech Action Adventure 2022!

Das Ténéré Spirit Camp sorgte trotz der kühlen Temperaturen für warme Atmosphäre. Auch in 2022 war Yamaha als Partner der ersten Stunde wieder am Start und hieß nicht nur die 59 Yamaha Fahrer im Teilnehmerfeld, sondern alle Teilnehmer im Camp herzlich willkommen. 3 Tage lang war das Camp für tolle Gespräche, lockeres Miteinander und gemeinsamen Spirit offen.

trenner

EXPLORE

Highlight der Dakar Historie trifft aktuelle Ténéré Palette

Wieder gab es ein paar blaue Rally-Klassiker zu entdecken, so z.B. die Dakar XT 600 von 1986 und der beeindruckenden 4-Zylinder Racer FZT 900 von 1987. Ein Rally-Motorrad der etwas anderen Art war die DT 400 Rally mit ihrem „Beluga-Tank“, die nicht zuletzt für die erfolgreichen 2-Taktmodelle in der Yamahas Enduro- und Rally-Historie Pate stand. Und natürlich schlugen die aktuellen Ténéré Modelle, allen voran die neue World Raid, den Bogen zur Neuzeit. 

 

Ténéré World Raid Rally Bike und Riders for Health

Mit einem besonderen Bike für jeden ambitionierten Endurofahrer – nämlich der Ténéré 700 World Raid Rally – machte Yamaha auf ein gemeinsames Projekt mit Riders for Health aufmerksam. Die humanitäre Organisation ermöglicht die Unterstützung der medizinischen Versorgung in einigen der entlegensten Gegenden Afrikas. Dabei werden kleine agile Motorräder und unterstützende Dienstleistungen bereitgestellt, um in Dörfer zu gelangen, die kaum mit einem 4x4 zu erreichen sind. Yamaha möchte gemeinsam mit der Community 100.000EUR bis Ende November sammeln und neben der guten Sache, stellt Yamaha einige tolle Gewinne zur Verfügung. Als Hauptgewinn wird unter allen Spendern die Ténéré 700 World Raid in Rally-Spec. verlost, die beim Africa Eco Race im Yamaha Team zum Einsatz kommt. On top erhält der Gewinner noch ein Fahrtraining mit einem der Africa Eco Race-Fahrer Alessandro Botturi oder Pol Tarrés, damit die Ténéré auch ordentlich bewegt werden kann.

Riders for Health

Tausch Dein Fahrer-Jersey für den guten Zweck“ - Aktion

Für die Ténéré Community war aber nicht nur das Camp willkommener Treffpunkt für tolle Gespräche, sondern vor allem die Aktion „Tausch Dein Fahrer-Jersey für den guten Zweck“ kam besonders gut an. So erhielt jeder Active Adventure Teilnehmer auf Yamaha sein Ténéré Spirit Fahrer-Jersey und dank des Riders for Health Aufdrucks ist er automatisch auch Botschafter für den guten Zweck. Natürlich haben es sich viele nicht nehmen lassen, im Gegenzug auch für Riders for Health zu spenden und neben dem guten Zweck natürlich auch die Chance auf das Rally Bike zu wahren.

trenner

RIDE

Offroad Probefahrten unter „schmierigsten“ Bedingungen

Wie gut sich die Ténéré im staubigen Gelände schlägt, ist mehr als bekannt. Bei der Offroad Teststation konnte die Ténéré beweisen, dass nasses, schmieriges Terrain ihr ebenso lieb ist. So hieß es Bahn frei für Teilnehmer und Tagesgäste, die die Ténéré 700 und Ténéré 700 World Raid ausgiebig auf dem speziell abgesteckten Kurs testen wollten. 

Rally-Showfahrten

& Gewinner Testrides mit dem Ténéré Rally Projekt by Offroadcracks

Ein wahres Highlight waren für viele die Showfahrten von Sascha Christof mit seinem Ténéré Rally Projekt by Offroadcracks. Einmal mehr zeigte Sascha was mit Können und dem richtigen Material auch bei nassen Konditionen auf dem Kurs möglich ist. Dann stand der Moment der Wahrheit für 3 glückliche Gewinner an – ein Testride auf dem Ténéré Rally Projekt. Unter allen Yamaha Fahrern wurden 3 Testrides unter Anleitung von Sascha Christof verlost. Nach einer kurzen Einführung ging es mit Sascha auf ein paar Runden im Testparcours. Kaum zurück von ihrem Ritt hatten alle drei Fahrer neben allerlei Schlammspritzer ein breites Grinsen im Gesicht.

img
trenner

SHARE

Spannende Reiseberichte am Lagerfeuer

Wärmend an den Feuerschalen folgten die Teilnehmer am Freitagabend der besonderen Reise von Andreas Hülsmann, der mit der Ténéré im Winter mal wieder den Norden Skandinaviens besuchte. Andreas zeigte einmal mehr, dass Kälte, Schnee und Eis nur auch ein Wetter ist wie jedes andere und was die Faszination auf Schnee ausmacht. Und so fühlte sich die abendliche Kälte im Schwarzwald für die Teilnehmer gleich nicht mehr so frisch an. 

Am Samstagabend stand dann Bosnien als Enduroland auf dem Plan. Jens Kuck präsentierte zusammen mit Yamaha die Ténéré Spirit Challenge Bosnien und schwärmte von den tollen Strecken, die dieses europäische Land noch bietet. Gleichzeitig nutzte Yamaha die Gelegenheit, nochmals auf das Hilfsprojekt Riders Health einzugehen und die gute Sache in den Vordergrund zu stellen. 

Sei im nächsten Jahr dabei beim

Ténéré Spirit Camp

..und erlebe bis dahin deinen eigenen Ténéré Spirit.