Sie sind im Begriff, diese Website zu verlassen. Fortfahren?

Einverstanden - Seite wechseln

Yamaha stellt die 2022er R6 RACE und R6 GYTR vor

Yamaha stellt die 2022er R6 RACE und R6 GYTR vor

Yamahas Leidenschaft für den Rennsport ist unübertroffen. Seit der Unternehmensgründung 1955 nimmt der japanische Hersteller erfolgreich an Motorradrennen teil. Yamaha unterstützt zahlreiche Fahrer und Teams in nationalen und internationalen Rennserien. So auch in der Supersport-Weltmeisterschaft (WorldSSP). Diese Zusammenarbeit zwischen dem Hersteller und den Fahrern wurde kürzlich wieder mit einem Titel belohnt. Der Schweizer Dominique Aegerter vom Ten Kate Yamaha WorldSSP Supported Team gewann auf seiner Yamaha R6 die Supersport-WM 2021. Damit holte zum fünften Mal in Folge eine Yamaha diesen prestigeträchtigen Titel – ein Beleg für die Dominanz der neuen R6, die 2017 erstmals an den Start ging. Auch 2022 stellt sich Yamaha auf jeder Ebene voll in den Dienst von Supersport-Fahrern und -Teams und bringt mit der R6 RACE und der R6 GYTR zwei exklusive Rennmotorräder mit überragender Leistung an den Start.

R6 RACE: R/World pur

Die R6 bietet reinrassige Racing-Spezifikationen. Im Mittelpunkt steht der
leistungsstarke 599 ccm Motor mit leichten Schmiedekolben, Titanventilen und einem Verdichtungsverhältnis von 13,1:1. Mit dem Yamaha Chip Controlled Intake (YCC-I) und dem Yamaha Chip Controlled Throttle (YCC-T) sowie einer Anti-Hopping-Kupplung, einem eng gestuften 6-Gang-Getriebe und dem Quick Shifter (QSS) für blitzschnelles Hochschalten ohne Kupplungseinsatz bei Vollgas bietet die R6 ein überragendes Technikpaket.

Das 2022er Modell der R6 gibt es in der attraktiven Farbe Tech Black mit goldfarbener Gabel. Sie ist „ready for the track“ und kommt ganz ohne die für den Straßenverkehr notwendigen Komponenten wie Scheinwerfer, Blinker, Spiegel, Hupe, Kennzeichenträger, Soziussitz und Soziusfußrasten. Das dadurch eingesparte Gewicht kommt in vollem Umfang der Racing-Performance zugute. Dieses Bike hat keine Zulassung für den Straßenverkehr. Es ist vielmehr ein idealer Racer für Trackday-Fahrer, aber auch eine perfekte Basis für Rennfahrer, die ein Motorrad individuell für den Rennsport aufbauen möchten.

 

R6 GYTR: Ultimate Racing Supersport

Um die nationale und internationale Dominanz der R6 weiter zu festigen, gibt es für 2022 die neue R6 GYTR. Sie wird ausschließlich über die GYTR PRO SHOPS vertrieben. Die R6 GYTR richtet sich an ein breites Kundenspektrum - vom Hobbyrennfahrer bis hin zum Lizenzfahrer. Sie ist aber auch die erste Wahl für besonders anspruchsvolle Trackday-Fahrer, die das Potenzial ihres Motorrads mit Motor- und Fahrwerkskomponenten sowie weiteren Teilen aus dem GYTR Sortiment weiter steigern möchten.

Die R6 GYTR kommt mit weiß grundierter Rennverkleidung und zahlreichen Teilen aus dem GYTR Programm.