Sie sind im Begriff, diese Website zu verlassen. Fortfahren?

Einverstanden - Seite wechseln

Yamaha Motor Reviews Environmental Plan 2050 Targets

2 Minuten

Yamaha Motor überprüft die Ziele des Umweltplans 2050

CO2-Neutralität über den gesamten Produktlebenszyklus bis 2050

IWATA, 19. Juli 2021 - Yamaha Motor gab heute bekannt, dass die CO2-Reduktionsziele im Umweltplan 2050 der Yamaha Motor Group (im Folgenden als „Umweltplan 2050“ bezeichnet), der erstmals im Jahr 2018 formuliert wurde, überprüft wurden. Yamaha Motor hat sich demnach ein neues Ziel gesetzt, um CO2-Neutralität für alle Geschäftsaktivitäten bis 2050 anzustreben, auch über den Lebenszyklus seiner Produkte.*

*Emissionen als direkte Folge der Geschäftsaktivität (Scope 1 und 2) und Emissionen aus der Wertschöpfungskette des Unternehmens (Scope 3).

Die Überprüfung des Umweltplans 2050 setzt die Vision (Ziele) der Yamaha Motor Group bis 2050 sowie die bis 2030 bzw. 2035 zu erreichenden Ziele neu. Alle drei Jahre werden wir eine Mittelfristplanung formulieren und Initiativen und Aktivitäten in Richtung dieser Ziele vorantreiben.

Basierend auf dieser Überprüfung wird das Unternehmen seine Bemühungen zum Erreichen der CO2-Neutralität weiter beschleunigen und durch die Erfüllung seiner Ziele weiterhin Menschen auf der ganzen Welt neue Begeisterung und ein erfüllteres Leben bieten.

-

Einzigartige CO2-neutrale Strategien für Yamaha Motor

Yamaha Motor bietet kontinuierlich individuelle Mobilitätsoptionen mit geringem ökologischen Fußabdruck und geringen CO2-Emissionen über den gesamten Produktlebenszyklus von der Rohstoffbeschaffung über die Herstellung bis hin zur Nutzung und Entsorgung. Auf dem Weg zu einer klimaneutralen Gesellschaft im Jahr 2050 wird das Unternehmen weiterhin neuen Nutzen bieten, indem es zusätzlich zu seinen charakteristischen Motorrädern neue Formen der Mobilität vorantreibt, die für Yamaha Motor einzigartig sind.

Grundlegende Richtlinie

Ziel ist es, den CO2-Ausstoß pro Person weiter zu reduzieren.

  • Nutzung effizienter Stromquellen und Wechsel zu Stromquellen mit geringen CO2 Emissionen
  • Förderung der persönlichen Mobilität mit geringen CO2-Emissionen

Zugehörige Dokumente (nur auf Englisch verfügbar)