Sie sind im Begriff, diese Website zu verlassen. Fortfahren?

Einverstanden - Seite wechseln

bLUcRU-MX-CAMP in Jüterbog – Matsch Fun

Am 26./27. September 2020 richtete Yamaha Motor Deutschland das YZ bLUcRU-Camp der Yamaha MX-Junioren in Jüterbog aus.

Alle Bilder sind per Maus-Click downloadbar.

Am 26./27. September 2020 richtete Yamaha Motor Deutschland das YZ bLUcRU-Camp der Yamaha MX-Junioren in Jüterbog aus. Ziel der Veranstaltung: die Standortbestimmung und Sichtung förderungswürdiger Talente auf YZ-Modellen. Mit dabei: das SHR Motorsports Team, das für Yamaha bei den ADAC MX Masters an den Start geht. Die Team-Fahrer Mike Stender und Hannes Volber instruierten die Teilnehmer, Teamchef Steffen Hünecke hielt kompakte Technik-Seminaren ab.

Trotz bescheidener Wettervorhersage fanden die bLUcRU-Junioren den Weg nach Jüterbog und stürzten sich am Samstag gemeinsam in die Fluten. Auf dem Tagesablauf standen Fitnessübungen „Warm Up mit Hannes“, freies Training und Sektionstraining unter Anleitung der Instruktoren und Yamaha SHR-Team Fahrern Mike Stender und Hannes Volber, sowie kurze Technik- und Fahrtechnik-Seminare. Abgerundet wurde der feuchtfröhliche Tag von gemeinsamen Mahlzeiten im großen Cateringzelt des bLUcRU-Team Trucks.

Sonntags wurden die tüchtigen Camp-Teilnehmer mit Sonne belohnt. Doch bevor das erste YZ-Triebwerk gestartet wurde, legten alle Anwesenden in einer famosen Teamleistung die Strecke trocken. Dabei waren unzählige Gummistiefel, 9 Spaten und ein Bagger im Einsatz.

Durchs Schaufeln gründlich aufgewärmt ging es ans „Zeitenbrennen“. Die bLUcRU-Junioren zogen in zwei Klassen an den Start. Die „großen“ Jungs und Mädels auf YZ85 und YZ125er unterwegs, frästen die ersten Rillen in den Boden – die YZ65-Piloten folgte ihnen auf den Fuß.

In einer freien Trainingseinheit sowie zwei Zeittrainings konnten die Junioren dem Zeitenzettel ihre Stempel aufdrücken und die Eindrücke der beiden Instruktoren untermauern.

Zum Abschluss des Wochenendes wurde „der Große Preis zur güldenen Ananas“ auf PW50 in Form von „Bar-to-Bar“-Rennen ausgetragen. Spätestens damit war das Lächeln der bLUcRU-Camp Teilnehmer in die Gesichter gemeiselt.

„Wetter hin oder her – wir sind mit der Veranstaltung in Jüterbog sehr zufrieden. Der Teamspirit, das allgemeine Miteinander und vor allen die Leistungsbereitschaft und Movitation der Junioren waren Spitzenklasse. Wir freuen uns auf die Saison 2021 und hoffe, weitere Mitglieder in unserer bLUcRU-Familie begrüßen zu dürfen“, so Sebastian Klein, Manager RVPP & MX, Yamaha Motor Deutschland.

Ein Dankeschön auch an Thomas Knobloch von TYK-Racing, der die Veranstaltung als Technik-Partner unterstützte.

21. bis 23. Juni 2019 Zolder/BE

Teller und Tassen statt Yamaha R3

So schön ist die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft - IDM, so schön ist das Catering bei Yamaha Motor.

Im blauen Community-Zelt ist bei der IDM auf dem Circuit Zolder ausnahmsweise Nina Schubrikoff Chefin über Teller und Tassen. Was ist passiert, dass IDM Supersport 300-Amazone fremd geht?

Ganz einfach: die Nachwuchsklasse ist in Belgien nicht am Start. Und Teamchef Michael Galinski fragte an, ob die 25-jährige Yamaha R3-Pilotin aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein ihr rennfreies Wochenende mit dem Catering-Job verbringen könne. Nina fackelte nicht lange und sagte zu: „Klar, das ist ein Geben und Nehmen.“  

Nina Schubrikoff

Lausitzring, 17.-19. Mai 2019:

Das erste Rennwochenende der internationalen deutschen Motorradmeisterschaft IDM liegt hinter uns und damit der Auftakt zur Yamaha Blue Community. Yamaha Motor Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt, die Fahrer der Klassen Supersport 300, Supersport/Stocksport 600, Superbike 1000 sowie den neu hinzu gekommenen Twin Cup (MT-07) näher zusammenzubringen. Hierzu wurde eigens ein Auflieger nebst Zelt und Mobiliar angeschafft, der bei den IDM-Events für alle Yamaha-Teams und Partner im Fahrerlager die erste Anlaufstation darstellen soll.

Dort erhalten alle Yamaha-Fahrer technischen Support über unseren langjährigen Partner Michael Galinski. Angefangen bei einfachen Einstellungstipps, über Sturz- und Ersatzteile bis hin zur professionellen Data-Recording-Analyse durch Ludovic Reignier, der als Senior Race Service Coordinator bei Yamaha Motor Europe für die GYTR-Kit-Teile zuständig ist, konnten am Lausitzring bereits vielen Fahrern und Teams entscheidend weitergeholfen werden.

Durch Thomas Kohler, langjähriger R6-Cup Koordinator und nun Organisator der Blue Community, wurde zudem die Verpflegung mehrerer Yamaha Teams übers Wochenende koordiniert.

Auch die kleine Lounge wurde bereits fleißig genutzt, um sich bei einem Kaffee auszutauschen, oder einfach nur kurz zu verschnaufen.

Ein Augenmerk liegt zudem auf der Unterstützung neuer Yamaha Fahrer in der IDM. Hierzu werden an jedem Wochenende entsprechende Workshops angeboten, die sowohl Technik, als auch Bereiche wie Training und Vorbereitung oder auch den richtigen Umgang mit Medien abdecken.

Die Yamaha Fahrer selbst haben ebenfalls mächtig Gas gegeben und in den Klassen Supersport 300, Stocksport 600, Supersport 600 und Twin Cup die maximale Punktzahl eingefahren. Ein gelungener Auftakt, der überaus positiv in die Zukunft schauen lässt!