Sie sind im Begriff, diese Website zu verlassen. Fortfahren?

Einverstanden - Seite wechseln

15. Oktober 2019

Statement von Larissa Papenmeier zur Saison 2019

"Die Saison 2019 ist vorbei... und ich kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Mit Höhen und Tiefen habe ich gute Ergebnisse erzielt.   

 1. Platz DMV MX Ladies Cup (Deutsche Meisterschaft)

 2. Platz MX of European Nations

 3. Platz Womens FIM Motocross World Championship

16. Platz FIM Motocross World Championship (MX2 - China)

Bei der WMX habe ich bei 4 von 5 Rennen auf dem Podium gestanden. Leider lief das letzte Rennen in der Türkei nicht sehr gut und ich musste krankheitsbedingt den 2. Platz in der Meisterschaft abgeben.

Dennoch bin ich zufrieden und ich bedanke mich bei jedem von euch! DANKE!!!

Zur Zeit plane ich die Saison 2020, denn ich gebe noch nicht auf!!! 😉"

Yamaha Motor Deutschland gratuliert Larissa zu den tollen Ergebnissen und drück schon jetzt die Daumen für 2020!

Larissa Papenmeier

20. September 2019

Rennbericht MX2 WM Shanghai von Larissa Papenmeier:

"Nach einem Tag Aufenthalt in einem Hotel am Düsseldorfer Flughafen
ging unsere Reise weiter nach Shanghai. Der Flug und auch alles andere
verliefen problemlos und wir kamen gut im Hotel an."

"Donnerstag machten wir eine Sightseeing-Tour durch Fengxian, bevor
es am Freitag dann wieder zur Strecke ging um Pepper zusammen zu
bauen. Die Strecke in Shanghai war teilweise etwas tief und sandig. Aber
vom Verlauf her super und ich freute mich auf die Rennen. Samstagmorgen im warm up war die Strecke noch sehr tief. Ich fühlte mich gut und kam auch gut zurecht. Mittags hatten wir Zeittraining, ich versuchte eine schnelle Runde zu fahren, aber mein Motorrad lief nicht richtig. Ich fuhr in die Box, aber auf die Schnelle konnten wir das Problem nicht beheben. Für das Quali Rennen am Nachmittag haben wir den Fehler noch nicht gefunden, dennoch ging ich an den Start. Meine Yamaha YZ 250F schoss aus dem Gatter und ich war vorne mit dabei, aber ich habe in der ersten Kurve das Gas lieber zu gemacht und die Männer fahren lassen. Da das Motorrad noch nicht perfekt lief fuhr ich auf Nummer sicher und war mit Platz 16 sehr zufrieden. Danach ging es dann noch zur
Pressekonferenz, worüber ich mich auch sehr gefreut habe. Am Abend nach dem Rennen hat Bogo den Fehler gefunden und es stellte sich heraus, das Wasser im Sprit war. Ich bekam Sprit von Yamaha und das Motorrad lief wieder. Vielen Dank dafür!"

Larissa Papenmeier

"Sonntagmorgen im Warm Up lief alles wieder nach Plan und ich freute mich auf die Rennen. Mein Start zum ersten Lauf war wieder gut, aber ich habe das Gas in der ersten Kurve wieder zugemacht. Da steckt halt Zuviel Frau in mir. Das Rennen konnte ich als 15te beenden und ich habe meine ersten Punkte gesammelt. Mein Start zum zweiten Lauf war nicht ganz so gut, und die ersten Runden habe ich viel gepusht. Die letzten zwei Runden war ich dann echt fertig und hatte auch noch einen kleinen Umkipper. Aber ich konnte das Rennen als 16te beenden. Gesamtplatz 16, 11 MX2 WM Punkte und ein zufriedenes Team sind das Ergebnis einer aufregenden Reise."

"Es war ein super Erlebnis und ich bin beeindruckt, wie viel positive Aufmerksamkeit ich von Fahrern, Teams und den Chinesen bekommen habe. Wir haben viel gesehen, viel gelernt und jede Menge Spaß gehabt."

"Vielen Dank an meinen Mechaniker Bogo, der mir das alles überhaupt ermöglicht hat, Oda und Don für die ganze Organisation und Unterstützung und ein Dankeschön an meine Sponsoren!!!"

"Anfang Oktober habe ich mein letztes Rennen für diese Saison. Ich werde zusammen mit Steffi Laier bei den MX of European Nations in Danzig für Team Deutschland an den Start gehen."

Wir wünschen Larissa weiterhin viel Erfolg!

10. September 2019

Rennbericht Larissa Papenmeier vom WMX Rennen in der Türkei

"Mittwochmittag ging es los zum letzten WMX Rennen in die Türkei. Die Reise verlief problemlos und wir kamen Mittwochnacht um 1 Uhr im Hotel an. Am Donnerstag waren wir nur einmal kurz an der Strecke, ansonsten verbrachten wir den Tag mit relaxen am Pool und Massagen. Freitagmorgen ging es zur Strecke, um Pepper zusammen zu bauen, Anmeldung und Abnahme zu machen und die Strecke abzulaufen. Alles verlief problemlos und ich freute mich auf das Rennen."

"Am Samstagmorgen fühlte ich mich jedoch nicht sehr gut. Ich dachte erst noch das es nach dem fahren besser werden würde, aber es wurde immer schlimmer und nach dem Zeittraining bin ich ins Medical Center gegangen. Dort bekam ich Medikamente gegen Übelkeit, Fieber und Schüttelfrost. 1,5 Stunden vor dem Rennen und ich war mir nicht sicher ob ich starten sollte. Wir warteten bis zur letzten Minute. Ich wollte es probieren! Sehr geschwächt und nach einem Sturz war mehr als ein achter Platz nicht drin. Direkt nach dem Rennen ging es zurück ins Hotel."

"Am Sonntagmorgen ging es mir etwas besser und ich wollte unbedingt fahren. Naja mehr als ein fünfter Platz war nicht möglich. Somit habe ich den zweiten Platz in der Meisterschaft verloren. Sehr enttäuschend, dennoch zufrieden den 3. Platz unter diesen Umständen verteidigt zu haben. Vielen Dank an mein Team Bogo, Don und Oda für die super Unterstützung!!!"

"Nun fliegen wir Richtung Heimat, und am Dienstag geht es weiter Richtung Shanghai!"

Larissa Papenmeier

02. September 2019

Larissa Papenmeier holt Titelgewinn im deutschen Ladies Cup

🥇🏆Herzlichen Glückwunsch Larissa Papenmeier zum Titelgewinn im deutschen Ladies Cup!

Das erste Jahr auf Yamaha #YZ250F und sofort die Meisterschaft gewonnen...👏 Tolle Leistung!

Weiterhin auch noch viel Erfolg in der Women's Motocross Weltmeisterschaft WMX!

Das gesamte Team von Yamaha Motor Deutschland drückt dir die Daumen!

Larissa Papenmeier

Bericht von Larissa Papenmeier:

*DEUTSCHE MEISTERIN 2019*

"Dieses Wochenende erwartete uns vom Aufbau ein etwas anderes Rennen. Der DMV MX Ladies Cup fuhr in Hartenholm im Rahmen des Werner Rennens."

"Nachdem wir am Freitag und Samstag das Festival Gelände erkundet hatten, stand am Sonntag unser Rennen an. Das freie Training war noch etwas gewöhnungsbedürftig, da es keine permanente Strecke war. Viele kurze Kanten und ein enger Verlauf woran man sich erstmal gewöhnen musste. Im Zeittraining war es dann schon besser und ich konnte die schnellste Zeit fahren. In den Rennen konnte ich mit zwei Start-& Zielsiegen die Tageswertung und auch vorab die Meisterschaft gewinnen."

"Somit wieder deutsche Meisterin, worüber ich mich sehr gefreut habe. Eine besondere Überraschung war mal wieder mein Team, Oda, Bogo und Don, die sich immer etwas Besonderes einfallen lassen. Vielen Dank!!!"

"Nun werde ich mich auf die letzten 3 wichtigen Rennen dieses Jahr konzentrieren. Am Mittwoch geht es zum letzten WMX Rennen in die Türkei, die Woche danach MX2 WM in Shanghai und Anfang Oktober werde ich zusammen mit Anne Borchers die deutsche Flagge bei den MX of European Nations in Danzig/ Polen hochhalten."

Danke natürlich auch an meine Familie, Freunde und Fans. Vielen Dank an meine Sponsoren!

20. August 2019

Rennbericht Imola 2019

Von Larissa Papenmeier:

"Am Donnerstagabend nach Feierabend machten wir uns auf den Weg zum vorletzten WMX Rennen nach Imola. Freitagmorgen fuhren wir die letzten Kilometer und dann hieß es schnell Anmeldung und Abnahme machen, da wir um 15.00 Uhr zur Autogrammstunde in Europa größten Wasserpark gefahren sind - eine tolle Erfahrung. Samstagmorgen im freien Training kam ich schon gut zurecht, mein bike lief top, mein Fahrwerk war super und ich hatte ein gutes Gefühl. Im Zeittraining war ich zweite hinter Courtney Duncan. Samstagnachmittag war der erste Lauf, mein Start war ok und ich war nach einer kleinen Kollision dritte hinter Nancy Van de Ven und Courtney Duncan. Ich war an den beiden dran, leider bremste ich dann einmal aus und die Spitze war weg. Ich habe alles gegeben und bin wieder an die beiden rangefahren. Van de Ven konnte ich noch überholen, aber für Duncan hat es trotz der schnellsten Rennrunde von mir, leider nicht mehr gereicht. Somit Platz 2 im ersten Lauf. Am Sonntagvormittag war der zweite Lauf. Mein Start war wieder ganz gut und ich war zweite hinter Van de Ven. In der dritten Runde konnte ich Van de Ven überholen und die Führung übernehmen. 6 Runden fuhr ich vorne weg und hatte zwischenzeitlich auch einen kleinen Vorsprung rausgefahren. Dann hatte ich in einer Runde sehr viel Pech beim Überrunden und ich verlor viel Zeit. Duncan und auch die anderen kamen wieder von hinten. Leider ging Duncan wieder an mir vorbei und ich überquerte die Ziellinie als zweite. Gesamtplatz zwei und sehr zufrieden mit meinem Speed und dem Ergebnis. Ich habe alles gegeben und konnte in der Meisterschaft auch einen Platz gut machen. Dort liege ich nun auf Platz zwei.

Courtney Duncan 189 Punkte

Larissa Papenmeier 166 Punkte

Nancy Van de Ven 163 Punkte

Nun heißt es volle Konzentration auf das letzte WMX Rennen am 07./08.09.19 in Afyonkarahisar/Türkei. Vielen Dank an mein Team, Bogo, Oda und Don für die einzigartige Unterstützung."

05.08.2019

Larissa beim MX2 Rennen in Shangai

Sensationell – Larissa Papenmeier beim MX2 Rennen in Shangai

Große Freude bei Larissa Papenmeier, die auf einer YZ250F in der WMX startet:

Am 14. und 15. September wird sich ihr lang gehegter Traum erfüllen und sie wird erstmalig bei einem MX2 Rennen starten. Zeitlich passt das sehr gut in ihren Terminkalender, denn eine Woche vorher findet das letzte WMX Rennen in der Türkei statt.Larissa: „Mein Ziel ist es, das Rennen zu Ende zu fahren, Erfahrungen zu sammeln und eventuell vielleicht auch ein paar Punkte einzufahren.“Ihr besonderer Dank geht an alle Sponsoren und Unterstützern, die ihr diesen Einsatz ermöglicht haben.

Wir wünschen Larissa viel Erfolg!

Larissa Papenmeier

31. Juli 2019

Motocross Loket

Bericht von Larissa Papenmeier:

"Donnerstagabend machten wir uns auf den Weg nach Loket. Freitag stand nicht viel auf dem Plan, außer anmelden, Abnahme und Strecke ablaufen. Ein paar Kleinigkeiten wurden an der Strecke verändert, aber der Verlauf war gleich. Im freien Training fühlte ich mich sehr gut und ich kam super zurecht. Im Zeittraining hatte ich Probleme, eine schnelle Runde zu fahren, aber es reichte für die zweitschnellste Zeit hinter Courtney Duncan und vor Amandine Verstappen.

Nachmittags hatten wir den ersten Lauf...

Ich kam gut aus dem Gatter, aber hinter dem Gatter ging mein Motorrad „ein“ und ich verlor viele Meter. Als ca. Zehnte kam ich um die erste Kurve, ich machte schnell einige Plätze gut und war Vierte. Dann hatte ich kurzzeitig etwas Probleme mit meinem Motorrad und verlor wieder einen Platz. Ich habe die anderen vor mir gesehen und einen Platz konnte ich noch wieder gut machen, aber für mehr hat es leider nicht mehr gereicht. Somit Platz 4 im ersten Lauf.

Mein Start zum zweiten Lauf war perfekt und ich war Erste. Noch in der ersten Runde ging Courtney Duncan an mir vorbei. Ihren Speed konnte ich nicht mitgehen, also konzentrierte ich mich darauf, den zweiten Platz zu halten.

Dies ist mir auch gelungen und gesamt hat es auch für den zweiten Platz gereicht.

Jetzt habe ich zwei rennfreie Wochenenden und Mitte August geht es dann weiter mit dem vierten und vorletzten WMX Rennen in Imola/ Italien."

Wir gratulieren Larissa und halten ihr weiterhin die Daumen.

Larissa Papenmeier

23. Juli 2019

DMV MX Ladies Cup 2019 / Aichwald / 20.07.2019

Rennbericht von Larissa Papenmeier:

„Da wir dieses Mal samstags bereits unser Rennen hatten, machen wir uns Freitagabend auf den Weg nach Aichwald. Eine super Veranstaltung und eine Menge Zuschauer. Die Strecke war perfekt vorbereitet, gegrubbert und gut bewässert. Dementsprechend war es noch sehr tief im freien Training. Aber ich kam sehr gut zurecht. Im Zeittraining war die Strecke dann schon nicht mehr so tief und ich konnte die schnellste Zeit vor Anne Borchers und Lisa Michels fahren. Meine Starts waren in beiden Läufen super und ich konnte auch beide Rennen mit einem großen Vorsprung vor Anne Borchers gewinnen.“

„Gesamt Platz 1, gute Punkte für die Meisterschaft und ein super Training für das nächste WMX Rennen in Loket nächstes Wochenende.“

"Vielen Dank an meine Sponsoren!"

Yamaha Motor Deutschland gratuliert zu diesem Doppelsieg!

Larissa Papenmeier

16. Juni 2019

DMV MX Ladies Cup, Itterbeck

Rennbericht von Larissa Papenmeier:

"Dieses Wochenende ging es zum DMV MX Ladies Cup nach Itterbeck. Eine etwas kleinere Strecke, aber perfekt vorbereitet."

"Im freien Training kam ich noch nicht ganz so gut zurecht, aber das Zeittraining verlief schon besser und ich war Erste."

"Meine Starts waren in beiden Läufen perfekt und ich war Erste. Ich konnte im ersten und im zweiten Lauf einen großen Vorsprung rausfahren und somit habe ich auch insgesamt gewonnen. Wieder gute Punkte für die Meisterschaft."

"Nächstes Wochenende geht es für mich zur WM nach Teutschenthal... dieses Jahr leider nur zum Zuschauen, da die WMX dort nicht an den Start geht."

Larissa Papenmeier

09. Juni 2019

DMV MX Ladies Cup Niederwürzbach

2 Läufe - 2 Siege

Bericht von Larissa Papenmeier:

"Samstagvormittag machten wir uns auf den Weg nach Niederwürzbach. Es war ein Stück zu fahren und wir haben auf dem Weg noch in Weilerswist zum Training angehalten. Abends kamen wir in Niederwürzbach an. Mein freies und Zeittraining verlief ganz gut, man musste sich etwas an den harten Boden gewöhnen aber es wurde von Runde zu Runde besser und ich konnte die schnellste Zeit fahren."

"Mein Start zum ersten Lauf war nicht ganz so gut und ich war Zweite. Aber schon in der zweiten Kurve konnte ich die Führung übernehmen und ich konnte das Rennen als Erste beenden.  Der Start zum zweiten Lauf war perfekt und ich war Erste. Auch den zweiten Lauf konnte ich gewinnen und gute Punkte für die Meisterschaft sammeln."

"Am Abend waren wir eigentlich schon auf dem Weg nach Hause, als Bogo, Don und ich beschlossen am Montag noch ein Amateur Rennen in Wisskirchen in der Internationalen Klasse mitzufahren. Dort konnte ich beide Starts gewinnen und im ersten Lauf den 4ten und zweiten Lauf den 6ten Platz belegen. Es war ein super Training und es hat Spaß gemacht mal wieder gegen die männliche Konkurrenz an den Start zu gehen. Vielen Dank an Bogo und Don für die spontane Umsetzung doch noch ein Rennen zu fahren. Natürlich war die Crew vollständig als Oda am Montagmorgen noch vorbeikam."

"Vielen Dank an meine Sponsoren!"

Larissa Papenmeier

27. Mai 2019

Ein Training mit Erfolg! MX Lehrgang in Greven mit Larissa Papenmeier.

Der MX Lehrgang in Greven mit Larissa Papenmeier fand am 25. und 26. Mai 2019 im MX Park Münster, 48268 Greven statt.

Bericht von Larissa:

„Der Lehrgang in Münster war ein voller Erfolg. Samstag hatten wir eine Teilnehmerzahl von 45 und am Sonntag 41, die in 4 Gruppen aufgeteilt worden sind. Kids, Frauen, Anfänger und Fortgeschrittene Fahrer. Es wurden Fahrtechniken für Kurven, Bremsen und Beschleunigen sowie Tipps für die Spurenwahl übermittelt. Die Teilnehmer mussten auch ihr Geschick auf dem Bike beweisen. Fahren mit einer Hand, die Füße auf der Sitzbank oder sogar die Beine über Kreuz. Das Gefühl für das Bike ist beim Motocross sehr wichtig und durch die Übungen und einige Spielereien lernen die Fahrer mit dem Bike umzugehen.“

„Die Unterstützung von Yamaha mit Trinkflaschen kam sehr gut an. Die Kids ließen es sich nicht nehmen, Autogramme von den Trainern auf den Trinkflaschen zu sammeln. Die Werbebanner von Yamaha durften wir natürlich auch nicht mehr entfernen. Das Team des MX-Park Münster war sehr begeistert von der  Unterstützung seitens Yamaha Deutschland und möchte somit die Banner weiter präsentieren.“

„Mir persönlich hat es sehr viel Spaß gemacht und es ist schön die Fortschritte der Fahrer zu sehen. Bis zum nächsten Mal.:)“

Larissa Papenmeier

18./19. Mai 2019

Rennbericht WMX Agueda/Portugal

Von Larissa Papenmeier:

Dienstagabend machten wir uns auf die lange Reise in das 2238km entfernte Agueda.

Nach einem Zwischenstopp im spanischen Osorno und ein paar Trainingsrunden erreichten wir Donnerstagnachmittag die Strecke in Agueda.

Nach einem entspannten Freitag ging es Samstagmorgen endlich los.

Im freien Training kam ich schon gut zurecht und im Zeittraining konnte ich die zweitschnellste Zeit hinter Courtney Duncan fahren.

Mein Start zum ersten Lauf war perfekt und ich war erste. Noch in der ersten Runde ging Courtney an mir vorbei. Ihren Speed konnte ich nicht ganz mitgehen und ich kam mit einem Rückstand von 12 Sekunden als zweite ins Ziel.

Zufrieden mit dem ersten Lauf ging es am Sonntagmorgen zum zweiten Lauf.

Mein Start war nicht ganz so gut und ich war dritte hinter Nancy Van de Ven und Courtney Duncan.

Mehr als ein dritter Platz im zweiten Lauf war nicht drin und somit war ich Punktgleich mit der zweitplatzierten Nancy Van de Van leider nur auf Platz 3.

Dennoch bin ich zufrieden mit dem Wochenende und wir haben gute Punkte und eine Podiumsplatzierung mit nach Hause genommen.

Meisterschaftsstand:
Duncan 89 Punkte
Van de Ven 85 Punkte
Papenmeier 82 Punkte

Unser nächstes WMX Rennen ist am 27./28.07.19 in Loket/ Tschechien.

Larissa Papenmeier

28. April 209 - Deutsche Meisterschaft Motocross - MSC Aufenau

Erster Platz für Larissa #423 beim Ladys Cup

Hier der Bericht von Larissa:

 „Vergangenes Wochenende ging es nach Aufenau. Das Wetter meinte es nicht besonders gut mit uns und das freie Training war noch sehr matschig. Aber mir hat es Spaß gemacht.“

„Die Strecke trocknete aber relativ schnell ab und schon im Zeittraining war eine Spur gut zu fahren. Ich konnte die schnellste Zeit vor Nicky Van Wordragen und Maria Franke fahren.“

„Der Start zum ersten Lauf war nicht sehr gut und ich war zweite hinter Nicky. Ich versuchte sie zu überholen, aber es hat noch nicht ganz gereicht. Einige Mal war ich neben ihr und ich merkte sie machte immer mehr Fehler. Bei einem Bergauf Sprung hat Nicky leider die Kontrolle verloren und kam hart zu Fall (sie hat zum Glück nur einige Prellungen).“

„Somit war ich dann Erste und konnte auch das Rennen als Erste vor Maria Franke beenden.“

„Der Start zum zweiten Lauf war perfekt und ich schoss aus dem Gatter. Ich fuhr einen Vorsprung heraus und konnte auch den zweiten Lauf vor Maria Franke beenden. „

„Somit ein erneuter erster Platz beim Ladies Cup. In zwei Wochen geht es los zum zweiten WMX Rennen nach Agueda/Portugal.“

Larissa Papenmeier

27. März 2019

Sieg für Larissa Papenmeier #423 beim MSC Schnaitheim im ADAC e.V.

Für die Organisatoren des 46. Internationalen ADAC Motocross beim MSC Schnaitheim war es ein gelungenes Saison-Opening.

Bei den Ladies fuhr Larissa Papenmeier #423 in beiden Wertungsläufen souverän auf Platz eins und sicherte sich damit den Tagessieg.

Larissa: „Nach einigen Wochen Sandtraining ging es zum ersten Rennen des DMV Motocross-Shop Ladies Cup nach Schnaitheim. Die Strecke war super vorbereitet und musste sogar bewässert werden. Mit 43 Mädels ging es ins freie Training. Ich fühlte mich auf dem Hartboden noch nicht ganz so wohl, aber es wurde von Runde zu Runde besser. Im Zeittraining konnte ich die schnellste Zeit vor Sandra Keller und Janina Lehmann fahren. Ich konnte beide Starts gewinnen und auch das Rennen mit einem großen Vorsprung beenden. Ich fühlte mich immer besser und ich hatte eine Menge Spaß. Sandra Keller wurde gesamt zwei und Anne Borchers erreichte den dritten Platz. Nun liegt meine volle Konzentration auf den ersten WMX Lauf in Valkenswaard/NL nächstes Wochenende. Vielen Dank an meine Sponsoren.“

Yamaha Motor Deutschland übergibt Larissa Papenmeier zwei 2019er YZ250F

04. Januar 2019

Für Larissa ist der Wechsel auf Yamaha nun perfekt. Heute hat sie ihre beiden von Yamaha Motor Deutschland zur Verfügung gestellten 2019er YZ250F bei Kiedrowski Racing, offizieller Yamaha Motocross Stützpunkthändler in Hermannsburg bei Celle, abgeholt.

Nun geht es an die individuellen Anpassungen an Larissas Wünsche und Vorgaben, damit sie schnell auch ihr Training in Deutschland für die kommende WMX und den Ladies Cup aufnehmen kann. Die WMX beginnt im März mit dem ersten Lauf in Valkenswaard.

Sven Kiedrowski gratuliert Larissa zu ihren neuen Bikes.

Larissa Papenmeier