Sie sind im Begriff, diese Website zu verlassen. Fortfahren?

Einverstanden - Seite wechseln

17. bis 19. Mai 2019

Lausitzring IDM

Youngster Tim Holtz startete beim IDM-Auftaktrennen zum Twin-Cup am Lausitzring auf seiner Yamaha MT-07 und erzählt hier wie es war:

„Das Lausitz-Wochenende zum IDM-Auftakt war eher kurz, nachdem ich erst Freitagabend per Zug anreisen konnte, weil die Berufsschule auf dem Programm stand. Das Motorrad hatte mein Vater zuvor zur Rennstrecke transportiert. Die ersten drei Trainings Sessions fielen flach. Ich bin dann samstags also direkt ins Zeittraining gestartet, musste mich erstmal einfinden hinter der Segelstange und anfreunden mit dem relativ neuen Motorrad, weil ich vorher nur einmal einen Tag damit gefahren bin. Zum Glück war die Session 25 Minuten lang. Ich habe mir also zuerst die Linie angeguckt und wo man schaltet, und habe es dann bis zum Ende des Quali geschafft, eine schnelle Runde hinzudrücken, die mit superknappem Vorsprung für die Pole reichte, mit 5 Tausendstel Vorsprung.“

„Der Start klappte wunschgemäß, ich bog als Erster in Turn 1 ein und konnte gleich eine stramme erste Runde hinlegen, wobei ich davon profitierte, dass sich die Verfolger nicht ganz einig waren.  Deshalb war ich doppelt froh, alleine meine Runden abspulen zu können und als Führender den Abstand auf 2,5 bis 3 Sekunden zu halten. Hinter mir sah schließlich Daniel Bergau die Zielflagge, dahinter Steven Bussemer. War ein gutes Gefühl da oben auf dem Podest.“

Quelle: Gasgriff Salat

weiterlesen auf Gasgriff Salat>>

YAMAHA MOTOR DEUTSCHLAND: Glückwunsch Tim zur tollen Leistung!

Tim Holtz