Sie sind im Begriff, diese Website zu verlassen. Fortfahren?

Einverstanden - Seite wechseln

05. Juni 2019

ADAC MX Masters in Möggers

Bericht der Mutter von Jonathan Frank:

„Am vergangenen Wochenende ging für Jonathan Frank bereits schon am Himmelfahrtstag die lange Reise nach Österreich zu den ADAC MX Masters in Möggers los. Hier hatte der 85ziger Rookie noch einen Platz im Junior Cup 85ccm ergattern können.
Am Freitag hatte der 12 jährige noch genügend Zeit, sich die Strecke in Ruhe anzusehen. Hier war die Strecke noch sehr matschig, aber gut das die Sonne scheint, so Frank.
Im Freien Training schaute der Bremervörder sich erstmals die Strecke aus der Fahrerperspektive an und übte Starts. Er kam ganz gut zurecht, berichtete Jonny.
Im Qualitraining waren über 40 Starter zugelassen, aber nur 40 kommen weiter. Der 12-jährige fuhr das erste Mal in einem sehr starken, internationalen Fahrerfeld. Mit der 34 Zeit war der Rookie Jonny sehr zufrieden.

Im ersten Lauf machte der Start dem Bremervörder wieder Probleme. So musste er von sehr weit hinten durchstarten. Endlich Platz 30 erreicht, hatte er dicht vor ihm noch 2 Kontrahenten die er kriegen wollte. Dies gelang dem 85ccm Piloten auch.
Leider hat Jonathan eine halbe Runde vor Schluss einen Kicker bekommen und sich überschlagen. Dabei rammte er sich die Fußraste in den Oberschenkel und es entstand zu den vielen blauen Flecken auch eine große Fleischwunde, die zum späten Abend noch im nahegelegenen Krankenhaus mit 12 Stichen genäht wurde.
Am nächsten Tag stand dann noch das Warm-Up und der 2. Lauf auf dem Zettel.
Jonathan versuchte im Warm-Up noch sein Glück, zu schauen, ob ihm ein Start im 2. Lauf aufgrund der Verletzung möglich ist. Leider tat ihm das Bein so doll weh, dass dies nicht möglich war.
Frank berichtete dennoch, dass dieses Rennen eine tolle Erfahrung gewesen ist, mit so vielen starken Startern, auf einer so großen Strecke an einem Startgatter zu stehen.“

Jonathan Frank

19. Mai 2019

Rennbericht Deutsche Jugend Motocross Meisterschaft 85 ccm in Gräfentonna

Für Jonathan Frank aus Bremervörde war es in dieser Saison der erste DM-Lauf nach dem Aufstieg auf die YZ85.

Jonathan:
„Gräfentonna ist definitiv nicht meine Lieblingsstrecke. Schon im letzten Jahr hatte ich hier meine Probleme und da war ich noch auf der 65er unterwegs.“

„Hier ist Körpergröße und Fahrergewicht von Vorteil. Mit nur 1,40 m und 30 kg tut man sich hier etwas schwer“, so sein Vater.

„Die Strecke ist an vielen Stellen knüppelhart, es gucken Steine hervor, schwarze Striche durch Reifenabrieb sind überall zu sehen und Spurrillen gibt es fast gar nicht“, berichtet Jonathan.

In dem Qualifikationstraining sprang somit auch nur Platz 30 für den 12-jährigen raus. Im ersten Lauf bestätigten sich die befürchteten Probleme mit den Streckenverhältnissen und der Bremervörder stürzte leider 3 Mal. Er fuhr dann aufgrund von Schmerzen an der Hand raus und beendete den Lauf vorzeitig.

Der zweite Lauf lief für Jonathan etwas besser, aber bei weitem nicht zufriedenstellend. Am Ende belegte er hier Platz 30. In der Tageswertung reichte das dann für Jonathan Frank nur für Platz 28.

„Dieses Rennen möchte ich ganz schnell vergessen, ich kam überhaupt nicht klar auf der Strecke und habe mich überhaupt nicht wohl gefühlt“, so Jonathan.

„Am kommenden Wochenende geht es auf zum nächsten NMX-Cup Rennen nach Elstorf. Die Strecke dort zählt auch nicht zu meinen Lieblingsstrecken, aber es wird hoffentlich besser laufen als in Gräfentonna“, so der Bremervörder.

Jonathan Frank

10. April 2019

Caiden Bailie startet im YZ65 bLU cRU Cup

Das Foto wurde bei einem Vorbereitungsrennen aufgenommen. Die DMSJ Rennen beginnen Ende April 2019.

 

YZ65 Caiden Bailie

9. April 2019

Rennbericht von Jonathan Frank - YZ85 bLU cRU Cup

NMX-Cup Auftaktrennen in Tensfeld am 06./07.04.2019

Jonathan Frank reiste am vergangenen Wochenende mit seinem Vater nach Tensfeld zum Auftaktrennen des Nordeutschen Motocross Cups an. Der jetzt 12 jährige Jonny ist Ende des letzten Jahres von 65ccm auf 85ccm aufgestiegen und hat den Winter genutzt, mit seiner neuen Yamaha zu trainieren. Das freie Training lief für Jonny gut. Er fühlte sich auf seiner Maschine und der Strecke sehr wohl.
Auch im Pflichttraining lief alles super für den 85ccm Rookie. Er sicherte sich den 4.ten Platz. Im ersten Lauf landete Jonny auf Platz 5 und schloss so das Rennen ab. Im zweiten Lauf landete der Bremervörder auf Platz 3 und war super zufrieden. In der NMX-Cup Tageswertung kam hier für Jonathan Platz 1 raus, da 2 Mitstreiter die beide Rennen vor ihm waren außerhalb der Wertung gestartet sind.

Jonathan Frank