Sie sind im Begriff, diese Website zu verlassen. Fortfahren?

Einverstanden - Seite wechseln

Unsere Historie

Our history

Yamaha Motor wurde im Juli 1955 als Yamaha Motor Co. Ltd. in Japan gegründet und war ein verhältnismäßig junges Unternehmen in einem Markt, in dem bis zu 150 Motorradhersteller um ihr Überleben kämpften. Neue kamen auf den Markt und andere gingen in einem enormen Tempo und nur wenige überlebten die Herausforderungen. In der Geschichte von Yamaha Motor werden Sie den Geist der Herausforderung dieser frühen Jahren erkennen, der das Unternehmen zu der globalen Unternehmensgruppe gemacht hat, die es heute ist, mit dem Ziel, immer das Beste im Weltmarkt zu bieten.

Yamahas erstes Motorrad
Alles begann, als der damalige Präsident von Nippon Gakki, (heute Yamaha Corporation,) Genichi Kawakami, einige Fertigungsanlagen für die Herstellung von Flugzeugpropellern aus Metall einsetzte, um das erste Yamaha-Motorrad zu entwickeln. Mit einem Startkapital von 30 Millionen Yen, 274 Mitarbeitern und zwei einstöckigen Fabrikgebäuden aus Holz mit einer Kapazität von 200 Motorrädern pro Monat wagte sich das junge Unternehmen in den Wettbewerb, ein Wille, der den Unternehmensgeist der Herausforderung prägte. Yamaha nahm mit dem ersten YA-1 am Mt. Fuji Ascent Race teil und gewann. Von da an haben sich unsere Mitarbeiter zielstrebig von einer Herausforderung zur nächsten bewegt, als Team gearbeitet und Siege und Rückschläge geteilt.

Vielfalt
Yamahas fundierte Kenntnisse der 2-Takt-Technik führten 1960 zur Expansion des Unternehmens mit dem Bereich der Außenbordmotoren. 1970 wurde die 650 ccm XS-1, das erste 4-Takt-Motorrad von Yamaha, auf den Markt gebracht und in diesem Jahrzehnt expandierte das Unternehmen in der Herstellung einer Reihe neuer Produkte wie All Terrain Vehicles, Golf Cars, Stromerzeuger und Industrieroboter, gefolgt von der Entwicklung von leistungsstarken Automotoren und Waverunner in den 80er Jahren.

R1 - The One
1998 wird den Motorradfahrern wohl noch viele Jahre in Erinnerung bleiben, denn es war das Jahr, in dem Yamaha die YZF-R1 auf den Markt brachte, die als das bemerkenswerteste Supersportmodell des Jahrzehnts galt. Ausgestattet mit rennerprobter Motor- und Fahrwerkstechnologie unterstreicht die R1 das Engagement von Yamaha, Produkte anzubieten, die auf Anhieb und immer wieder " Kando" erzeugen.