Sie sind im Begriff, diese Website zu verlassen. Fortfahren?

Einverstanden - Seite wechseln

Krugger Motorcycle bereichert das Yard Built-Programm mit einem spektakulären Umbau zum Thema „MotoGP-Legenden“.

Während der letzten drei Jahre wurde das Yard Built-Programm von Yamaha kontinuierlich weiterentwickelt, und das in ständiger Zusammenarbeit mit den weltbesten Custom Buildern, um so die Sport Heritage-Serie neu aufzugreifen. Die jüngste Kooperation mit dem belgischen Designer Fred „Krugger“ Bertrand führt dies nun in eine völlig neue Dimension, indem er dem Custom Bike SR400 einen fantastischen Hauch MotoGP-Geschichte mit auf den Weg gibt.

Für die Zusammenarbeit bei einem Yard Built-Projekt mit Yamaha entschied sich Fred, sich die Inspiration bei seinem engen Freund und Landsmann Bernard Ansiau zu holen, der zufälligerweise MotoGP-Mechaniker für Valentino Rossi ist, den wohl besten Fahrer aller Zeiten. 

Zwar reicht diese Rolle allein schon aus, um Bernard zu einem der beneidenswertesten Mechaniker der Welt zu machen, doch auch sein bisheriger Werdegang ist gespickt mit Legenden. So arbeitete er unter anderem zuvor an den Rennmaschinen von Yamaha-Größen wie Wayne Rainey, Kenny Roberts, Randy Mamola und Norick Abe.

Fred und Bernard entschieden sich, als Grundlage die bescheidene Yamaha SR400 zu verwenden und so den Racing-Spirit der 1970er wieder zum Leben zu erwecken – als Tribut an die Yamaha TZ-Maschinen und ebenso um Bernards Karriere hervorzuheben.

„Diese Yard Built ist wirklich ein einzigartiges Kunstwerk“, kommentierte Christian Barelli, Yamaha Motor Europe Marketing Coordinator. „Ich bezweifle, dass es ein Custom Bike gibt, das unsere Rennsport-Historie so sehr verkörpert wie dieses. Es ist ein unglaublich schönes Motorrad, und je länger und genauer man hinschaut, desto mehr wunderbare Details fallen einem auf. Die SR400 verbindet man normalerweise nicht mit dem MotoGP-Rennsport, aber diese Maschine ist so echt und authentisch wie es nur möglich ist, ein echtes Yard Built-Juwel.“