Wir benutzen Cookies, um daraus Rückschlüsse für die Verbesserung unserer Website, der Produkte, des Service und sonstiger Marketing Bemühungen ziehen zu können. Wenn Sie diese Seite ohne Änderung der Einstellungen nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies der Yamaha Website zu erhalten. Wenn Sie es allerdings wünschen, können Sie zu jeder Zeit die Cookie Einstellungen ändern. Weitere Informationen über die Cookies auf unserer Website, wie wir sie nutzen und welche Vorteile sie bieten, finden Sie unter "Wie benutzt Yamaha Cookies" auf der Yamaha Website

 
Die neue YAMAHA MT-03 ABS - leicht, agil, MT-typisch

Die neue YAMAHA MT-03 ABS - leicht, agil, MT-typisch

-

Die erfolgreiche Motorradreihe wächst weiter!
Yamaha`s MT-Motorradreihe holt sich seine Inspirationen aus der Welt der japanischen Subkulturen, die wir „The Dark Side of Japan“ nennen. MTs bringen einen völlig neuen Look und ein ebenso neues Fahrgefühl auf Europas Straßen. Charakteristisch sind dabei das kräftige Drehmoment, das echten Fahrspaß bringt, die mühelose Agilität sowie die überragende Alltagstauglichkeit und das athletische, nach vorn orientierte Design. Die MT-Modelle repräsentieren eine dynamische, spannend neue Welle im  Motorrad-Design, das die Phantasie der Motorradfahrer von heute gefangen nimmt. Seit der Vorstellung der MT-09 wurden in Europa mehr als 70.000 Fahrzeuge der MT-Baureihe verkauft.

2016 wird Yamaha die erfolgreiche MT-Reihe mit der Vorstellung der neuen MT-03 nochmals erweitern. Beim Motor handelt es sich um einen leichten, agilen und unkomplizierten Zweizylinder mit 321 ccm, der in der A2-Kategorie beim Fahrspaß neue Maßstäbe setzt. Zur Zielgruppe gehören Aufsteiger aus der 125er Klasse, aber auch
erfahreneren Biker, die ein Zweitmotorrad für den täglichen Gebrauch suchen. Die Neuvorstellung bietet jedem ihre MT-Emotion.

Ein wichtiges Merkmal der neuen MT ist die aufrechte Sitzposition. Die Kombination aus breitem Lenker und moderater Sitzhöhe vermitteln eine gute Kontrolle, gute Übersicht in Alltagssituationen und viel Fahrspaß.  Der auf dem YZF-R3-Motor basierende Zweizylinder-Reihenmotor hat 321 ccm Hubraum und liefert eine gut zu kontrollierende Leistung bei niedrigen Drehzahlen und beeindruckt durch eine starke Motorleistung bei mittleren bis hohen Drehzahlen.

Dieser Motor bietet jede Menge Fahrspaß. Er wird ergänzt durch ein schlankes Fahrwerk in Leichtbauweise. Die Federelemente stammen  von der YZF-R3 und sorgen für komfortables Fahren mit agilem Handling. Die MT-typische, nach vorn orientierte Silhouette gibt dem sportlichen, neuen Allrounder einen muskulösen Auftritt und macht ihn zu einem der attraktivsten Modelle in der A2-Führerscheinklasse. Yamaha betritt mit der Erweiterung der MT-Reihe Neuland und erwartet, mit der neuen MT-03 viele neue, aber auch bestehende Motorradfahrer für die MT-Welt begeistern zu können.

Aufrechte Sitzhaltung
Eine der Bestimmungen der MT-03 ist das Fahren im täglichen Stadtverkehr. Darauf ist ihre Ergonomie ausgelegt und dafür bietet sie auch den nötigen Komfort. Das Dreieck Lenker/Sitz/Fußrasten sorgt für eine aufrechte Sitzposition und passt auch zu unterschiedlich großen Fahrern. Die Gestaltung der Tankform dieses attraktiven Allrounders lässt außerdem einen guten Knieschluss zu, was wiederum ein gutes Gefühl der Kontrolle vermittelt.
Der aufrechte Lenker bietet außerdem einen Lenkwinkel von 68 Grad bis zum Lenkanschlag. Das erhöht die Manövrierfähigkeit. Auch beim Schieben in die und aus der Garage oder Parklücke ist das ein großer Vorteil.
 
780 mm Sitzhöhe für gute Kontrolle
Die Fahrersitzhöhe der Doppelsitzbank beträgt 780 mm. Damit hat der Fahrer das Gefühl im statt auf dem Motorrad zu sitzen. Beim Stop-and-Go-Verkehr gelangt der Fahrer mühelos mit beiden Füßen auf den Boden und bleibt Herr der Lage. Durch den etwas erhöhten Beifahrersitz hat der Beifahrer viel Platz und kann sich an den komfortablen Aluminium-Haltegriffen festhalten.

Nach vorn orientiertes Design
Die DNA der MT-Familie hat auch das Design der neuen MT-03 stark beeinflusst. Ein charakteristisches Merkmal jedes MT-Modells ist die nach vorn orientierte Silhouette, die diesen preisgekrönten Motorrädern eine kompakte, zielgerichtete und aggressive Linie verleiht und ein Gefühl von Kraft und Agilität vermittelt.

Der einzigartige MT-Look wird durch die Verwendung einer horizontalen Linienführung erzielt. Der nach vorn orientierte Look wird durch den zentral angebrachten Schalldämpfer verstärkt. Der nach vorne geneigte Motor sowie die Tankmulden und Lufthutzen bilden einen Kontrast zum schlanken und minimalistischen Heck des Motorrads. Dadurch entsteht die nach vorn orientierte „zum Sprung bereite“ Haltung.

Kompakter und leichter Zweizylinder-Reihenmotor mit 321 ccm Hubraum
Der von der YZF-R3 übernommene flüssigkeitsgekühlte Reihenvierzylinder-DOHC-Motor hat 4 Ventile pro Zylinder und überzeugt durch Leistung und Drehmoment. Die angenehme Laufruhe des Motors bietet ein hohes Maß an Fahrspaß, was die MT-03 so besonders macht. Er zeichnet sich durch zahlreiche hochwertige Komponenten aus, zu denen auch Schmiedekolben in  gehören.

Schlanker und kompakter Rahmen
Das Fahrwerk basiert auf dem sportlichen YZF-R3-Chassis und wurde nach modernen Entwicklungsmethoden konzipiert. So entstand ein kompakter und leichter Rahmen, der gleichzeitig eine ausgezeichnete Verwindungssteifigkeit bietet.

Das geradlinige Design weist sehr wenige Biegungen und Schweißnähte auf, wodurch seine minimalistische und attraktive Struktur entstand. Dabei haben die kompakten Abmessungen und das niedrige Gewicht signifikant dazu beitragen, das leichte und agile Handling zu realisieren.

Die beiden Hauptrohre des Rahmens wurden aus 35-mm-Stahlrohr gefertigt. Das Kurbelgehäuse fungiert als tragendes Bauteil des Fahrwerks - dadurch konnte das Gesamtgewicht auf ein Minimum reduziert werden.

Lange asymmetrische Schwinge
Yamaha war einer der ersten Hersteller, der erkannt hat, welchen positiven Einfluss die Verwendung einer langen Schwinge auf das Handling und die Traktion eines Motorrads haben. Bei der neuen MT-03 entspricht das Verhältnis von Schwinge zu Radstand dem der  YZF-R1 Modell 2014.

Sowohl beim Ein- als auch bei  Ausfedern schwankt der Winkel der 573 mm langen MT-03-Schwinge zur Fahrbahnoberfläche weniger stark als bei einer herkömmlichen kurzen Schwinge. Daraus resultiert eine deutlich effizientere Kraftübertragung und dieser Effekt zahlt sich insbesondere beim Beschleunigen, Bremsen und Kurvenfahren aus.

Aluminium-Gussräder mit zehn Speichen und Breitreifen
Niedrige ungefederte Massen sind ein Schlüsselfaktor für das Ansprechverhalten der Federelemente und für ein agiles Handling. Daher hat die MT-03 die leichten 10-Speichen-Aluminium-Gussrädern der YZF-R3, die eine optimale Balance aus Leichtigkeit und Festigkeit bieten. Gewichtsminimierend sind auch die hohlgebohrten Radachsen. Für gute Traktion und gutes Fahrverhalten sorgen Reifen in der Dimension 110/70-17 vorn und 140/70-17 hinten.

Multifunktions-Cockpit
Der Multifunktions-Cockpit der MT-03 ist sehr informativ und bietet einen digitalen Tachometer auf der rechten Seite mit einem analogen Drehzahlmesser auf der linken Seite. Außerdem gibt es auch einen Schaltblitz im oberen Bereich. Zur weiteren Cockpitausstattung zählen die Anzeige für den Benzinvorrat, die  Wassertemperatur und den durchschnittlichen Benzinverbrauch sowie eine Uhr, zwei Tageskilometerzähler, eine Ölwechselanzeige und Kontrollleuchten.

Schwimmend gelagerte Bremsscheibe mit 298 mm großem Durchmesser vorn, Bremsscheibe hinten mit 220 mm, ABS
Für kräftiges Verzögern bei guter Rückmeldung hat die MT-03 vorn eine schwimmend gelagerte Scheibenbremse mit 298 mm Durchmesser und Doppelkolben-Bremssattel. Hinten wirkt eine 220 mm Scheibe. Dieses wirkungsvolle Bremssystem liefert ein hohes Maß an Bremskraft bei guter Dosierbarkeit und Transparenz. Das ist Fahrzeugkontrolle auf hohem Niveau  - im Stadtverkehr und auf der Autobahn. Das ABS gehört zur Serienausstattung.

LED-Beleuchtung
Positionslicht und Rücklicht arbeiten mit LED-Technik. Der Stromverbrauch ist dabei niedriger und die Lebensdauer länger. Außerdem betonen sie das dynamische Aussehen der MT-03.

Highlights der MT-03
•    Natürliche, aufrechte Sitzposition
•    MT-Typisch: Die nach vorn orientierte Silhouette
•    Motor, Rahmen, Federelemente und Räder basierend auf der YZF-R3
•    Flüssigkeitsgekühlter 321-ccm-Zweizylindermotor mit Vierventiltechnik und zwei oben liegenden Nockenwellen
•    Schlanker und kompakter Rahmen mit hoher Verwindungsfestigkeit
•    Lange Schwinge nach dem Vorbild der YZF-R1
•    Leichte 10-Speichen-Aluminium-Gussräder
•    Moderate Sitzhöhe von 780 mm für mühelosen Bodenkontakt
•    Umfassendes multifunktionales Cockpit
•    Schwimmend gelagerte 298-mm-Bremsscheibe vorn und 220-mm-Bremsscheibe hinten
•    Serienmäßig mit ABS
•    Positionsleuchte und Rücklicht mit LED-Technik
•    110/70-17 Reifen vorn, 140/70-17 Breitreifen hinten
•    Fein ansprechende 41-mm-Gabel vorn und Monocross-Federung hinten
•    14-Liter-Kraftstofftank mit Lufthutzen

Farben: Midnight Black und Race Blu

Verfügbarkeit: März 2016

Zurück nach oben