Wir benutzen Cookies, um daraus Rückschlüsse für die Verbesserung unserer Website, der Produkte, des Service und sonstiger Marketing Bemühungen ziehen zu können. Wenn Sie diese Seite ohne Änderung der Einstellungen nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies der Yamaha Website zu erhalten. Wenn Sie es allerdings wünschen, können Sie zu jeder Zeit die Cookie Einstellungen ändern. Weitere Informationen über die Cookies auf unserer Website, wie wir sie nutzen und welche Vorteile sie bieten, finden Sie unter "Wie benutzt Yamaha Cookies" auf der Yamaha Website

 

Viking "First Responder" Einsatz auf der Düsseldorfer Kirmes

-

Anlässlich der Rheinkirmes hat das DRK Düsseldorf den Yamaha Viking in „First Responder“-Ausführung getestet und war begeistert!

Aus der Vergangenheit für die Zukunft lernen!

Diesen Satz nahm sich der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuz in Düsseldorf zu Herzen. Das Feuerwerk am zweiten Kirmesfreitag würde wieder viele Begeisterte auf die Wiesen unterhalb des Kirmesgeländes ziehen. So musste auch für dieses Offroad-Gelände eine Möglichkeit zu schnellen Erstversorgung bedacht werden. 

Im Rahmen einer Rettungsdienstmesse in Fulda diesen Jahres fiel den Kollegen ein Exponat aus dem Hause Yamaha ins Auge. Bei dem Yamaha-Viking handelt es sich um ein Side-by-Side Fahrzeug - einen „Strandbuggy“ – welcher durch die Firma Müller Fahrzeugbau zum Rettungsfahrzeug umgebaut wurde.

LED-Blaulichtbalken und Signalanlage sowie die Möglichkeit einen Patienten mittels Spineboard im Fahrzeug zu transportieren machen das Serienfahrzeug zu einem Spezialfahrzeug für Gelände, Fläche und urbanes Gebiet. 

Nach abstimmenden Gesprächen wurde uns das Fahrzeug von Yamaha Motor Deutschland in Neuss für den Sanitätsdienst im Rahmen der größten Kirmes am Rhein zur Verfügung gestellt.
Durch einen erfahrenen Yamaha-Vertriebsmitarbeiter wurden ausgewählte Kollegen in die Bedienung des Viking eingewiesen. Nach einer Probefahrt unter Aufsicht konnte das Fahrzeug am Freitagvormittag nach Düsseldorf überführt werden und bereits am Nachmittag seinen Dienst aufnehmen. 

Der erste medizinische Notfall musste glücklicherweise erst am Samstagnachmittag abgearbeitet werden. Eine unklare Notfallsituation erforderte den Einsatz des Side-by-Side.
Unterhalb der Oberkasseler Brücke, in den Rheindünen, wurde ein Patient durch die Besatzung des Viking sowie einen fußläufigen Erstversorgungstrupp versorgt.
Weitere Einsätze folgten am Abend, wobei das auffällige Gefährt mehrfach zur schnellen Erstversorgung eingesetzt wurde. Die gute LED-Umfeldbeleuchtung half in den Abendstunden immens bei der Patientenversorgung.

Im Nachgang ist Yamaha Motor Deutschland für die Möglichkeit etwas Unbekannt-Neues ausgiebig zu testen ein großer Dank auszusprechen.

Zurück nach oben