Wir benutzen Cookies, um daraus Rückschlüsse für die Verbesserung unserer Website, der Produkte, des Service und sonstiger Marketing Bemühungen ziehen zu können. Wenn Sie diese Seite ohne Änderung der Einstellungen nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies der Yamaha Website zu erhalten. Wenn Sie es allerdings wünschen, können Sie zu jeder Zeit die Cookie Einstellungen ändern. Weitere Informationen über die Cookies auf unserer Website, wie wir sie nutzen und welche Vorteile sie bieten, finden Sie unter "Wie benutzt Yamaha Cookies" auf der Yamaha Website

 
Die neue MT-10 SP und MT-10

Die neue MT-10 SP und MT-10

-

Die neue MT-10 SP: Geschwindigkeit der Dunkelheit
Beim 2017er Modell überträgt Yamaha die hochmoderne Supersport-Technologie der YZF-R1M auf das Hyper Naked-Segment. Die mit elektronischem Racing-Fahrwerk (ERS) von Öhlins und TFT-Cockpit-Technik ausgestattete und in exklusiven Farben erhältliche neue MT-10 SP repräsentiert das ultimative Gefühl von Stärke, Kontrolle und Aggressivität.

Ultimative Hyper Naked-Technologie
Bereits kurz nachdem die viel beachtete MT-10 in den Ausstellungsräumen der Händler Einzug gehalten hat, kündigt Yamaha mit der neuen MT-10 SP das hochentwickeltste Modell der 2017er Hyper Naked-Baureihe an. Neu bei der MT-10 SP ist das elektronische Racing-Fahrwerk (ERS) von Öhlins. Hyper Naked-Fahrer kommen dadurch in den Genuss von YZF-R1M-Technologie und erleben eine ultimative Fahrwerksleistung.

Öhlins Electronic Racing Suspension (ERS)
Die elektronische Federung der MT-10 SP wird durch ein spezielles Steuergerät geregelt, das die Daten mehrerer Sensoren zur Überwachung der Fahrbedingungen analysiert. Das Steuergerät berechnet die unter den gegebenen Bedingungen optimalen Druck- und Zugstufeneinstellungen, die von den integrierten Stellmotoren sofort angepasst werden, um eine optimale Einstellungskombination zu erzielen.
Durch das konstante Überwachen der Bedingungen und das Anpassen der Einstellungen während der Fahrt profitiert der MT-10 SP-Fahrer dank des exklusiven elektronischen Racing-Fahrwerks (ERS) von Öhlins von der technologisch hochentwickeltsten elektronischen Federung, die bisher in einem Hyper Naked Bike angeboten wurde.

TFT-Cockpit-Technik
Das neue Flaggschiff des Hyper Naked-Segments ist mit modernster TFT-Cockpit-Technik (Thin Film Transistor, Dünnschichttransistor) ausgestattet, die dem Fahrer eine Vielzahl an Informationen bietet. Das von der YZF-R1M übernommene multifunktionale LCD-Cockpit zeichnet sich durch ein erstklassiges HD-Vollfarb-Display aus, bei dem der Fahrer die Hintergrundhelligkeit für Tag- und Nachtfahren entsprechend anpassen kann.
Das Farbschema: Silver Blu Carbon
Um die Exklusivität der MT-10 SP noch zu betonen, wurde als Farbschema Silver Blu Carbon gewählt, inspiriert durch die als Limited Edition erhältliche YZF-R1M. Mit ihren blauen Felgen, dem schwarzen vorderen Kotflügel, goldfarbenen Gabelrohren und silberfarbener Verkleidung lässt die MT-10 SP keinen Zweifel offen, dass sie das ultimative Hyper Naked Bike von Yamaha ist.
 
Hauptmerkmale der neuen MT-10SP
Öhlins Electronic Racing Suspension (ERS)
Vollfarb-TFT-Cockpit
Exklusives, durch die YZF-R1M inspiriertes Farbschema
Quick-Shift System (QSS)
Reihenvierzylinder mit Crossplane-Technologie
Elektronische Steuerungstechnik einschließlich TCS und D-Mode
Anti-Hopping-Kupplung (A&S)
Leichtes Deltabox-Aluminium-Fahrwerk mit kurzem Radstand 

Farbe:
Silver Blu Carbon

Verfügbarkeit: Februar 2017

2017 MT-10
Mit seinem hohen Maß an Stärke, Drehmoment und Agilität hat sich die MT-10 sofort als das definitive Ein-Liter-Naked Bike etabliert. Neben der extremen Leistung und dem kompromisslosen Erscheinungsbild bestärkt sie mit ihrem Design auch das Image der erfolgreichen Hyper Naked-Baureihe von Yamaha.
Das 2017er Modell mit der radikalen Anlehnung an die YZF-R1 zeichnet sich durch eine Reihe von Upgrades der bereits hohen Spezifikationen aus. Die MT-10 wird dadurch zu einem noch beeindruckenderen Multifunktions-Motorrad.
Um bei harten Beschleunigungen ein schnelleres Hochschalten ohne Kupplung zu ermöglichen, ist die MT-10 mit einem neuen Quick-Shift System (QSS) ausgestattet. Das QSS sorgt durch ein kurzzeitiges Unterdrücken des Antriebsmoments beim Hochschalten für eine noch aufregendere Beschleunigung. Außerdem wurde beim 2017er Modell das Motor-Mapping überarbeitet, sodass der Fahrer jetzt beim Gasgeben in den Genuss eines weicheren Ansprechverhaltens und damit einer ausgewogeneren Leistung kommt.

Hauptmerkmale des 2017er Modells der MT-10
Neues Quick-Shift System (QSS)
Überarbeitetes Motor-Mapping für optimiertes Ansprechverhalten
Reihenvierzylinder mit Crossplane-Technologie
Elektronische Steuerungstechnik einschließlich TCS und D-Mode
Anti-Hopping-Kupplung (A&S)
Leichtes Deltabox-Alufahrwerk mit kurzem Radstand
Einstellbare Federelemente vorn und hinten 

Farben:
Night Fluo
Race Blu
Tech Black

Verfügbarkeit: Februar 2017

Zurück nach oben