Wir benutzen Cookies, um daraus Rückschlüsse für die Verbesserung unserer Website, der Produkte, des Service und sonstiger Marketing Bemühungen ziehen zu können. Wenn Sie diese Seite ohne Änderung der Einstellungen nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies der Yamaha Website zu erhalten. Wenn Sie es allerdings wünschen, können Sie zu jeder Zeit die Cookie Einstellungen ändern. Weitere Informationen über die Cookies auf unserer Website, wie wir sie nutzen und welche Vorteile sie bieten, finden Sie unter "Wie benutzt Yamaha Cookies" auf der Yamaha Website

 

Erneut begeisternder Zuspruch bei den Yamaha ONE25 Race Track Days 2017!

Fast 180 jugendliche Motorradfahrer konnten im Padborg Park/DK und am Hockenheimring einen Tag lang Rennluft schnuppern und ihre eigene 125er Yamaha besser beherrschen lernen. Zudem konnten sie unter Anleitung von erfahrenen Instruktoren erste Erfahrungen mit den Yamaha Modellen MT-03 und YZF-R3 sammeln!

Neuss, den 07. Juni 2017: Im letzten Jahr veranstaltete Yamaha Motor Deutschland unter dem Namen ONE25 Race Track Day ein Pilotprojekt für 125er-Fahrer, das innerhalb kürzester Zeit ausgebucht war. Der enorme Zuspruch ermutigte Yamaha, das Angebot in diesem Jahr auf drei Tage und zwei Veranstaltungsorte auszuweiten. So konnten die Teilnehmer zwischen der 2,1 km langen Rennstrecke Padborg Park in Dänemark oder dem Hockenheimring im Südwesten der Republik wählen. Fast 180 Teilnehmer sprechen eine deutliche Sprache und belegen das große Interesse der Leichtkraftrad-Piloten an einem maßgeschneiderten Angebot für junge Piloten.

Dabei erfuhr das Unternehmen bei der Veranstaltung in Dänemark Unterstützung von Yamaha Vertragshändler Motorrad Ruser aus Haseldorf, der bereits seit 2003 mit seinem Instruktoren-Team Motorrad-Rennstreckentrainings im Padborg Park organisiert und durchführt. Die Veranstaltung am Hockenheimring fand wiederum im Rahmen einer Motorrad Action Team-Veranstaltung statt, die wie bereits im letzten Jahr ihre Instruktoren zur Unterstützung schickten.

„Die ONE25 Race Track Days sind ein Baustein in unserem „Youngstar“-Programm, das sich an jugendliche Motorrad-Einsteiger richtet, die ihr eigenes Fahrkönnen im Rahmen eines Trainings auf abgesperrter Strecke intensivieren möchten. Dabei steht weniger die Erreichung von Höchstgeschwindigkeit im Fokus, als vielmehr die sichere Beherrschung des eigenen Bikes in Alltagssituationen. Dass es dennoch bei allen drei Veranstaltungstagen einige Teilnehmer ohne Sturz „aufs Knie“ geschafft haben, unterstreicht die hervorragende Arbeit der anwesenden Instruktoren“, resümiert Andy Kirner-Ferrari, Department Manager Marketing.

Gefahren wurde in kleinen Gruppen, wobei die Instruktoren auch grundlegende Informationen wie richtige Blickführung, Linienwahl und Sitzposition vermittelten.

Einer der Höhepunkte war für viele der jugendlichen Führerschein-A1-Inhaber die Probefahrten mit den Yamaha Einstiegsmodellen MT-03 und YZF-R3. Die äußerst leichten und einfach beherrschbaren 320ccm-Zweizylinder-Modelle zauberten den Teilnehmern ein breites Grinsen ins Gesicht. Die mit 30,9 kW (42 PS) und 168 kg (MT-03) bzw. 169 kg (YZF-R3) A2-Führerschein-tauglichen Motorräder mit ABS sorgten für bisher nicht gekannte Fahrdynamik. 

Die zukünftige Yamaha „Youngstar“-Aktivitäten werden neben der Webseite auch über Facebook und Instagram kommuniziert. Folgen lohnt sich also!