Wir benutzen Cookies, um daraus Rückschlüsse für die Verbesserung unserer Website, der Produkte, des Service und sonstiger Marketing Bemühungen ziehen zu können. Wenn Sie diese Seite ohne Änderung der Einstellungen nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies der Yamaha Website zu erhalten. Wenn Sie es allerdings wünschen, können Sie zu jeder Zeit die Cookie Einstellungen ändern. Weitere Informationen über die Cookies auf unserer Website, wie wir sie nutzen und welche Vorteile sie bieten, finden Sie unter "Wie benutzt Yamaha Cookies" auf der Yamaha Website

 

Yamaha Yard Built-Projekte sind immer einzigartig, und das gilt heute mehr denn je. Dab Motors mit Hauptsitz in Biarritz tauchen mit ihrer neuesten Custom-Kreation in die Welt des futuristischen Designs und der ungewöhnlichen Technologien ein.

Biarritz ist bekannt für seinen entspannten Lebensstil, seine schönen Strände und atemberaubenden Landschaften, die es seit Jahrzehnten zu einem attraktiven Urlaubsziel machen. Aber Dab Motors, deren Hauptsitz sich in der baskischen Küstenstadt befindet, haben der Entspannung den Rücken gekehrt und katapultieren sich und ihre Yamaha XSR900 geradewegs in die Zukunft. Mit innovativen Designtechniken und einzigartiger Handwerkskunst haben sie ein Motorrad wie aus dem nächsten Jahrhundert geschaffen: Die ALTER.

DET-4

Die XSR900 sprach Dab Motors gleich von Anfang an mit ihrer Mischung aus modernem und Retro-Design sowie ihrer futuristischen Linienführung an. Sie wussten, dass die leichte, mit Leidenschaft vollgepackte Verkleidung und der sportliche Motor ideal zu ihrem futuristischen Konzept passen würden. In dem Moment, in dem Dab Motors die Sports Heritage – ein wahres Kraftpaket der Custom-Szene – in die Hände bekam, arbeitete ihr technisches Know-how auf Hochtouren. Mithilfe von 3D-Modellen und modernen Darstellungstechniken entwickelten sie ein Custom Bike in einer nahezu vollständig digitalen Welt. Mit den Daten aus ihren Modellverfahren und den in einer virtuellen Arbeitsumgebung erstellten schematischen Darstellungen ließen sie ihre Roboter dieses Wunderwerk der Mechanik fertigen.

Sie hauchten ihrem Design mit Fertigungsmaschinen Leben ein. Das Ergebnis waren ein extrem robustes, 3D-gedrucktes Aluminium-Rahmenheck sowie obere Gabelbrücken, Riser und Scheinwerferhalterungen von höchster Qualität. Der Auspuff ist eine Co-Produktion von Dab Motors und einem Partner ihres Vertrauens. Es gibt einen brandneuen Lenker, neue Griffe sowie einen neuen Bremsflüssigkeitsbehälter und neue Spiegel. Die ultraleichte, nachhaltige Flachsfaserverkleidung des Motorrads stammt direkt aus dem Labor. Auch das Beleuchtungssystem, eine intelligente, von einer Arduino Mikro-Controllerplatine gesteuerte LED-Matrix, bricht mit allen Konventionen. Im Zentrum von alledem befinden sich Bremsen höchster Qualität, eine Federung vom Branchengiganten Öhlins (Federbein STX 46 und Kartuschensatz NIX 30) und andere Teile, die dieses Motorrad zu einem kraftvollen Botschafter machen, der aus dem 22. Jahrhundert zurück in unsere Zeit geschickt wurde.

„Ich glaube, Yard Built wird oft, vielleicht zu Recht, als der Ort gesehen, an dem wir unseren Respekt vor der Vergangenheit zeigen“, so Antoine Clémot, Produktmanager Motorcycle bei Yamaha Motor Europe. „Schließlich hat Yamaha eine unglaublich reiche Vergangenheit bezüglich legendärer Designs und Technologien, von der man sich inspirieren lassen kann. Aber wir sehen es auch als eine Art Testlabor an. Dort gibt es Raum für Innovationen, um mit minimalistischer Ästhetik und neuen Ideen zu spielen. Somit ist ein Custom Bike wie dieses einfach unglaublich in seiner gesamte Erscheinung. Dab Motors macht sich Technologien zu eigen, die zahlreichen anderen Designern um Lichtjahre voraus sind. Es ist atemberaubend, das zu sehen und gleichzeitig aufregend, ein Teil davon zu sein. Das Design ist fantastisch, das Motorrad sieht wirklich aus wie direkt aus einem Science-Fiction-Film. Aber die Prozesse, die zu seiner Herstellung verwendet wurden, haben mich umgehauen.“

„In einer hochtechnisierten Welt müssen wir nicht mit alten Arbeitsmethoden in der Vergangenheit feststecken“, so Simon Dabadie, Gründer von Dab Motors. „Wir sollten alle Möglichkeiten ausschöpfen, die sich durch neue Technologien auftun, und uns von ihnen inspirieren lassen. Wir wollen die Neugier der Menschen mit neuen Materialien anregen, indem wir kritisch sind und jede neue Idee testen. Es geht darum, sich nicht einschränken zu lassen und offen zu sein gegenüber neuen Methoden und Verfahren, die sich als bahnbrechend erweisen könnten. 3D-Design, Virtual Engineering, 3D-Simulation, Darstellung; wir sammeln Erfahrungen mit all diesen Dingen und haben unglaubliche Ergebnisse damit erzielt. Wir können uns darauf konzentrieren, bessere Motorräder zu schaffen, indem wir die Zukunft im Visier haben. Dadurch werden sich bei der Kreation und beim Customizing von Motorrädern Veränderungen ergeben. Wir haben jetzt unbegrenzte Möglichkeiten zur Gestaltung, die mit herkömmlichen Prozessen nicht realisierbar wären.“

ACT-5

Weitere Informationen zu diesem innovativen Custom Build finden Sie unter www.dabmotors.com.