Wir benutzen Cookies, um daraus Rückschlüsse für die Verbesserung unserer Website, der Produkte, des Service und sonstiger Marketing Bemühungen ziehen zu können. Wenn Sie diese Seite ohne Änderung der Einstellungen nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies der Yamaha Website zu erhalten. Wenn Sie es allerdings wünschen, können Sie zu jeder Zeit die Cookie Einstellungen ändern. Weitere Informationen über die Cookies auf unserer Website, wie wir sie nutzen und welche Vorteile sie bieten, finden Sie unter "Wie benutzt Yamaha Cookies" auf der Yamaha Website

 

RICHTIGE BREMSBELÄGE FÜR DAS RICHTIGE MODELL BRINGEN SICHERHEIT!

Original-Yamaha-Bremsbeläge wurden speziell für jedes einzelne Yamaha-Modell entwickelt, um die beste Bremsleistung und Balance mit dem Chassis zu erreichen. Original-Yamaha-Bremsbeläge werden nach den Eigenschaften eines jeden Yamaha-Modells speziell entwickelt. Bei den meisten Bremsbelägen des Anschlussmarktes ist dies anders: Sie wurden für den Einsatz in vielen unterschiedlichen Modellen entwickelt. Das hat großen Einfluss auf die Bremsleistung des Bremsbelags.

Beispiel: WR250R und WR250X:

Von WR250 gibt es zwei Versionen: Die Enduroversion WR250R und die Supermotoversion WR250X

Die WR250R lässt sich im Gelände fahren, wo Kontrolle und Bremsgefühl sehr wichtig sind. Dieses Modell verwendet eine vordere Bremsscheibe mit einem Außendurchmesser von 250 mm, einen Zwei-Kolben-Bremssattel und Bremsbeläge, die speziell für die Bremsscheibe entwickelt wurden, um eine genaue Bremssteuerung zu erreichen.

Das Modell WR250X ist eine Supermoto, die bei höheren Geschwindigkeiten auf der Straße Bremsleistung benötigt. Verwendet wird hier eine vordere Bremsscheibe mit einem Außendurchmesser von 298 mm, einem Zwei-Kolben-Bremssattel und Bremsbeläge, die spezifisch für die größere Bremsscheibe entwickelt wurden, um ein größeres Bremsvermögen zu erzielen.

genuine-parts-brake-pads-wr250rWR250R: Zwei Kolben (unterschiedliche Durchmesser)
genuine-parts-brake-pads-wr250xWR250X: Zwei Kolben (gleiche Durchmesser)

Gegenüber vielen Anschlussmarkt-Bremsbelägen werden Original-Yamaha-Bremsbeläge für viele unterschiedliche Ziele konzipiert, z. B. für

  • gute Bremsleistung
  • Schutz vor abnehmender Bremseffizienz nach einem Temperaturanstieg
  • Stabilität der Bremseffizienz über einen großen Wärmebereich hinweg
  • lange Lebensdauer

ORIGINAL-YAMAHA-TEILE – KEINE KOMPROMISSE BEI DER SICHERHEIT!
Alle Teile müssen sehr strenge Leistungs- und Haltbarkeitstests bestehen, bevor sie sich als Original-Yamaha-Teile qualifizieren. Für Bremssystemkomponenten sind diese Tests extrem gründlich; schließlich geht es um die Sicherheit. Sie umfassen u. a. die Adhäsion zwischen der Reibscheibe und dem Reibungsmaterial, Tests auf Verschleiß, Vibration, Beständigkeit gegenüber Kälte sowie Sprühtests. Yamaha scheut keine Mühen, um die Kombination aus Bremsbelägen, -sätteln und -scheiben oder aber die aus Bremsschuhen und – trommeln zu optimieren.

genuine-parts-brake-pads-components

1. Anti Rost Behandlung

2. Asbestfreies Material
Das Material der YAMAHA Bremsklötze besteht aus Metall-Faser-Basismaterialien und hitzebeständigen Fasern. Sie bieten überlegene Festigkeit, Hitzebeständigkeit und eine ideale Reibpaarung mit den Bremsscheiben.

3. Klebefläche
Das einzigartige YAMAHA-Fixierungssystem der Bremsbeläge auf der Druckplatte sorgt für eine zuverlässige Verbindung beider Elemente und für hervorragende Wirkungsweise.

4. Trägerplatte
Die Trägerplatten für die Beläge haben eine besondere Anti-Korrosionsbehandlung.