Technik

R1: Das Elektronik Paket direkt aus dem Rennsport

R1: Das Elektronik Paket direkt aus dem Rennsport

Die elektronischen Systeme erlauben dem Fahrer, sich auf das Fahren selbst zu konzentrieren und fördern Präzision ohne Ablenkung. Nachfolgend eine kurze Vorstellung der verschiedenen Systeme wie LCS, LIF, TCS, SCS, QSS, PWR, YRC, usw. Was bedeuten diese Abkürzungen und welchen Nutzen haben sie?

Weiterlesen

Yamaha Technologie 2009: ‚Crossplane’ Kurbelwelle

Yamaha Technologie 2009: ‚Crossplane’ Kurbelwelle

Eine Kurbelwelle mit 90° Kröpfung (wir reden oft auch von Hubzapfenversatz) dient dazu, die Gasannahme und die Fahrbarkeit beim Vierzylinder Hochleistungsmotor durch einen besseren Massenausgleich durch Reduzierung des Trägheitsmomentes zu optimieren.

Yamaha Technologie 2007: YCC-I: Yamaha Chip Controlled Intake

Yamaha Technologie 2007: YCC-I: Yamaha Chip Controlled Intake

Das System verändert die Länge des Ansaugrohres um die Zylinderfüllung zu optimieren.

Yamaha Technologie 2006: Slipper Kupplung

Yamaha Technologie 2006: Slipper Kupplung

Bei einer Slipper Kupplung handelt es sich um eine Konstruktion, welche die der Motordrehrichtung entgegensetzte Kraft des Hinterrades beim Bremsen absorbiert.

Yamaha Technologie 2006: YCC-T: Yamaha Chip Controlled Throttle

Yamaha Technologie 2006: YCC-T: Yamaha Chip Controlled Throttle

Es handelt sich dabei um einen elektronischen Gasgriff, der zum erstemal überhaupt in einer Produktionsmaschine bei der 2006er R6 verbaut wurde.

Yamaha Technologie 1998: Beschichte Zylinderlaufbahnen und Motorengehäuse aus ei...

Yamaha Technologie 1998: Beschichte Zylinderlaufbahnen und Motorengehäuse aus ei...

Beschichtete Zylinderlaufbahnen samt Zylinder in Einheit mit dem Motorengehäuse wurde durch eine spezielles Beschichtungsverfahren realisiert. Diese Technik wurde bei der ersten YZF-R1 Serie angewandt, danach auf anderen Modelle ausgedehnt.

Yamaha Technologie 1996: Geschmiedete Aluminium Kolben

Yamaha Technologie 1996: Geschmiedete Aluminium Kolben

Die Yamaha Technologie um geschmiedete Kolben in Leichtbauweise in Großserie herzustellen wurde zum erstenmal bei der YZF100 ThunderAce von 1996 eingesetzt. Seither wird diese Produktionstechnik bei großvolumigen Motorrädern von der YZF-R Serie bis zur Midnight Star genutzt.

Yamaha Technologie 1987: EXUP- Exhaust Ultimate Power Valve

Yamaha Technologie 1987: EXUP- Exhaust Ultimate Power Valve

Es handelt sich um eine Steuerwalze im Auspufftrakt, mit der Drehmomentschwankungen beim Viertakt Motor ausgeglichen werden. Das System wurde zum erstenmal bei der FZR 400R Modelljahr 1987 eingesetzt und in den Jahren ständig weiter verbessert. Es wird noch immer bei der YZF-R1 eingesetzt.

Yamaha Technologie 1985: Aluminium Deltabox Rahmen

Yamaha Technologie 1985: Aluminium Deltabox Rahmen

Der Aluminiumrahmen mit den dicken Profilen und seiner hohen Steifigkeit verhilft zu Stabilität und verbessertem Handling. Eingesetzt zum erstenmal bei der TZR 250 Modelljahr 1985, wurde die Konstruktion zum Standart für alle späteren Sportmotorräder. Immer weiter entwickelte Versionen finden sich unter anderem in den neuesten Modellen der YZF-R1.

Yamaha Technologie 1982: Progressive Monocross Federung

Yamaha Technologie 1980: YPVS (Yamaha Power Valve System)

Yamaha Technologie 1973: Erste Monocross Federung

Motorcycle Workshop. Part 6: Brakes and Braking (in Englisch)

Motorcycle Workshop. Part 5: Rear Suspension (in Englisch)

Motorcycle Workshop. Part 4: Front Suspension (in Englisch)

Motorradwerkstatt. Ausgabe 3: die Federung

Motorradwerkstatt. Ausgabe 2: die Aerodynamik

Motorradwerkstatt. Ausgabe 1: Fahrwerksgeometrie

Umfrage:

Ihr Bike

Ihr Bike

Lassen Sie uns an Ihren Erfahrungen mit Ihrem Motorrad oder Roller teilhaben. Welche Schwachpunkte und welche positiven Aspekte hat Ihr Fahrzeug?

Seit den 70er Jahren Motorradfahrer?

Seit den 70er Jahren Motorradfahrer?

Teilen Sie Ihre Erfahrung mit uns