X-MAX 400: Der sportliche Ansatz

X-MAX 400: Der sportliche Ansatz

„Unser Entwicklungsansatz für den XMAX heißt Fahrdynamik und sportliches Fahrgefühl“, erklärt Norihiko Imai, Manager in der Yamaha Produktplannung. „Wenn man auf dem Fahrzeug sitzt, merkt man gleich, dass der XMAX anders ist als die anderen Maxi-Roller in seiner Hubraumklasse.“

2013_XMAX400_Scooters_Sporty approach and upright riding position_02 from 236-533263 (gc_single_col)Dynamisches Fahrzeug mit aufrechter Sitzposition
2013_XMAX400_Scooters_Leisure ride_03 from 236-533796 (gc_single_col)Spaß an den Wochenenden
2013_XMAX400_Scooters_European roots_05 from 236-533719 (gc_single_col)Europäische Wurzeln
2013_XMAX400_Scooters_Sketch 4 from 236-533749 (gc_single_col)Entwurf der Frontansicht
 
Weiter: „Traditionelle Maxi-Roller sind wie dicke Schiffe: lang und niedrig, mit einer passiven Sitzposition. Mit dem X-MAX haben wir bewiesen, dass man ein viel dynamischeres Fahrzeug bauen kann, kompakt,  mit aufrechter Sitzposition ohne den Komfort vernachlässigen zu müssen.“
Dieser sportliche Ansatz samt der aufrechten Sitzposition ist ähnlich wie bei den kleineren Modellen  den X-MAX 250 und X-MAX125.
Diese beiden Modelle waren seit ihrem Debut in 2005 sehr erfolgreich in Europa mit über 200.000 verkauften Einheiten!
Was X-MAX Fahrer von anderen Rollerfahrern unterscheidet ist ihre Passion. Sie haben einen Roller nicht nur für den innerstädtischen Verkehr, sondern auch für längere Strecken außerhalb der Ballungszentren gekauft. Und wegen des sportlichen Fahrverhaltens wird der X-MAX auch gerne zum Spaß an den Wochenenden bewegt. „Spaß am Fahren“ ist ein typisches Yamaha Merkmal, das von den Kunden geschätzt wird.

Europäische Wurzeln
Yamaha entwickelt und produziert die X-MAX Serie ausschließlich in Europa für Europäische Kunden. Wenn man mit dem Entwicklungsteam spricht, erfährt man dass sie sich auf vier Hauptmerkmale konzentriert haben:
· Leistung: Klassenbester
· Design: Weiterentwicklung des X-MAX Konzeptes
· Komfort: Langstreckentauglichkeit
· Sportliches Handling: leicht und kompakt für die Stadt, spurstabil und vertrauenserweckend auf Landstraße und Autobahn

2013_XMAX400_Scooters_Performance_05 from 236-533725 (gc_single_col)Leistung
2013_XMAX400_Scooters_Clay 2 from 236-533817 (gc_single_col)Design Prototyp (Clay)
2013_XMAX400_Scooters_Sportive, serious and elegant_07 from 236-533257 (gc_single_col)Sportlich, elegant und seriös
2013_XMAX400_Scooters_Sketch 2 from 236-533737 (gc_single_col)Früher Entwurf der Seitenansicht
2013_XMAX400_Scooters_Sketch 3 from 236-533743 (gc_single_col)Endgültiger Entwurf der Seitenansicht
Leistung
Produktentwicklungsmanager Oliver Prévost erklärt: „Die Herausforderung für uns war es, mehr Leistung  zu bieten ohne dabei die Wendigkeit zu verlieren die den Erfolg des X-MAX begründet.“
Um die anvisierte Leistung zu realisieren hat man den aus dem Majesty 400 bekannten Motor genommen und das Automatik Getriebe für die anvisierten Einsatzbedingungen optimiert. „Beschleunigung war erste Priorität. Wir haben Wert darauf gelegt, dass immer genug Leistungsreserven für eine optimale Beschleunigung zur Verfügung stehen. Zum Beispiel beim Start an der Ampel, um dem  Verkehr schnell aus dem Wege zu sein und um beim Überholen mit gutem Durchzug leicht nach vorne zu kommen.“
Olivier lächelt und meint weiter: „Natürlich nützt all die Leistung nichts, wenn der Motor dann ein schweres Fahrzeug bewegen muss. Deshalb war unsere nächste Priorität das Gewicht zu reduzieren. So konnten wir einen leichten Roller mit der besten Beschleunigung seiner Klasse bauen.“

Design
Das verfeinerte Design des X-MAX 400 sticht heraus. Designer Cristiano Tasca erklärt: „Der bisherige  X-MAX ist bereits ein Design - Meilenstein. Kein Wunder, dass wir lange diskutierten ob wir überhaupt etwas daran ändern sollten. Die Idee den 400er Motor einfach in das 250er Chassis zu verpflanzen lag nahe. Aber schließlich haben wir uns der Herausforderung gestellt alles neu zu machen und damit eine neue Generation zu schaffen.“

Es gab aber noch weitere Gründe das zu tun. Norihiko fügt hinzu: „Mit dem größeren Hubraum schaffen wir Wertschätzung und positionieren ihn  als Premium Roller.“ Cristiano bemerkt ganz enthusiastisch: „Wir haben unser ganzes Können in die Oberflächengestaltung gesteckt und ich bin stolz auf das Ergebnis. Es ist ein Yamaha typischer Qualitätsanspruch die passenden  Abmessungen, Charakterlinien und Lichtreflexionen zu erzeugen. Beim XMAX haben wir klare und scharfe Linien mit weichen Rundungen kombiniert um Spannung und ‚Power‘ zu erzeugen. Darum ist das Fahrzeug gleichermaßen sportlich, elegant und wirkt seriös. Das ist der Yamaha ‚Touch‘  bei diesem Roller“.

 

 

 



2013_XMAX400_Scooters_Rich interior_08 from 236-533251 (gc_single_col)Elegantes Interieur
2013_XMAX400_Scooters_Front wheel_09 from 236-533790 (gc_single_col)Vorderrad mit zwei schwimmend gelagerten Scheiben
2013_XMAX400_Scooters_XMAX 400_11 from 236-533761 (gc_single_col)X-MAX 400
2013_XMAX400_Scooters_Stability_10 from 236-533755 (gc_single_col)Stabilität
2013_XMAX400_Scooters_Storage capacity for 2 fullface helmets_11 from 236-533269 (gc_single_col)Sehr großer Stauraum unter der Sitzbank
Komfort
„Außen haben wir eine scharfe und dynamische Anmutung geschaffen,“ sagt Cristiano. „Und im Innenbereich des Rollers gibt es komfortables, vielfältiges und elegantes Interieur mit vielen Details und Texturen. Ich hoffe dass die Kunden bemerken, wie viel Aufmerksamkeit und Herzblut wir hineingesteckt haben.“
Verglichen mit dem X-MAX 250 ist die Frontverkleidung etwas breiter und die Scheibe etwas höher. „Wir haben eine vertikale, eindrucksvollere Frontpartie geschaffen, die gleichzeitig auch mehr Schutz bietet.“

Verbesserte Stabilität
Die Räder haben ein neues Design, moderner mit ansprechender Formgestaltung auf beiden Seiten. „Ich hasse es, wenn Räder von der einen Seite gut gestylt sind, von der anderen Seite aber nicht“, meint Cristiano.
Aber nicht nur das Aussehen zählt. Auch Abmaß und Gewicht der Räder wurde optimiert. Projektleiter Rocco Fiorina stellt klar: „Um herausragende Fahreigenschaften zu erreichen haben wir das Gewicht von Vorderrad zu Gesamtmasse sorgfältig abgewogen. Wir haben darüber hinaus viel Aufwand beim Testen und Verbessern der Rahmenkonstruktion sowie der Radgröße und Reifendimension getrieben. Alles um ein gutes Fahrgefühl zu gewährleisten. Zudem haben wir uns entschieden die Fahrwerksabstimmung eher auf der sportlichen Seite anzusiedeln.“
Das gleiche gilt für das Bremsen. „Mit zwei schwimmend gelagerten Scheiben vorne sind die Bremsen auf hohem Niveau, passend zu einem sportlichen Fahrzeug.“

Fahrerlebnis
Testchef Alessandro Bo fasst die  herausragenden Eigenschaften des X-MAX 400 zusammen: „Was den Roller vom Wettbewerb unterscheidet ist sein Leistungsniveau, sowohl beim Motor als auch beim Fahrwerk, den Handlingeigenschaften und den Bremsen.“ Das Team hat besonderes Augenmerk auf Fahrstabilität gelegt „Die Motorleistung bedingt eine relativ hohe Endgeschwindigkeit. Wir haben deshalb viele Tricks am Fahrwerk angewendet um dem Rechnung zu tragen. So haben wir uns die Federelemente, die Rahmensteifigkeit und die Treibsatzschwinge, speziell deren Aufhängung vorgenommen. Das Ergebnis ist  eine deutlich verbesserte Stabilität, so dass man auch bei höherer Geschwindigkeit in Kurven Vertrauen hat. Es gibt den ‚Wackeleffekt‘ der bei anderen Rollern zu bemerken ist nicht mehr. Der X-MAX unterscheidet sich damit grundlegend von anderen Rollern in der 300ccm und 400ccm Klasse.“

Olivier fasst die Produktphilosophie zusammen: „X-MAX bedeutet sportliches Handling. Das Fahrzeug ist wendig und reaktionsschnell im dichtem Verkehr bewegt. Und ist man erst mal auch dem Verkehrsgewühl draußen, kann man Dahingleiten, Kurvenfahren, Komfort und Stauraum dieses Rollers genießen.“
 

Technische Daten

Weitere Artikel

X-MAX 250 Historie: alle Modelle, alle Farben 2005-2013

X-MAX 125 Historie: alle Modelle, alle Farben 2006-2013

Umfrage:

Tracer 700

Tracer 700

Was ist Ihre Meinung?

MT-10

MT-10

Was ist Ihre Meinung?