XJR 1300 im Vintage Look

XJR 1300 im Vintage Look

„Was das Aussehen betrifft, haben wir uns vom Design der späten Siebziger und frühen Achtziger Jahre inspirieren lassen, mit den typischen einfachen und klaren Linien und den ursprünglichen Materialien“, sagt Designer Stephane Zache. „Die DNA ist vom Rennsport geprägt, so zum Beispiel der lange, schmaler Tank, die dynamische Sitzbank, das Startnummernschild mit Lufthutzen, usw. Und wir haben uns natürlich über ‚Customizing‘, also Individualumbau Gedanken gemacht. Die XJR ist eine hervorragende Basis dafür.“

2015_XJR1300_Sport Touring_Final sketch from 236-591341 (gc_single_col)Letzte Konzeptzeichnung
2015_XJR1300_Sport Touring_Final sketch from top view from 236-591335 (gc_single_col)
2015_XJR1300_Sport Touring_An air-cooled monument from 236-591305 (gc_single_col)Ein luftgekühltes Monument
2015_XJR1300_Sport Touring_Working on the shapes from 236-591383 (gc_single_col)Arbeit an der Formgebung
2015_XJR1300_Sport Touring_Tank sketch from top view from 236-591371 (gc_single_col)Zeichnung Tank von oben
2015_XJR1300_Sport Touring_Study of the tank shape from 236-591365 (gc_single_col)Studie zu Tankform und Knieschluss
2015_XJR1300_Sport Touring_Detail study for the headlights stay from 236-591329 (gc_single_col)Detailstudie der Scheinwerferhalterung
Trend zum Vintage Look
„Vintage und Retro sieht man überall. Auto- und Motorradhersteller entwickeln Modelle, um dem Trend zu folgen,“ meint Produktplaner Oliver Grill. „Mit der XJR haben wir ein echtes Original, das bereits über einen langen Zeitraum produziert wird. Mit dem großen, luftgekühlten Vierzylinder Motor als Markenzeichen hat sich das Motorrad einen festen Platz unter seinen Fans erobert.“  Er lächelt: “Ich habe selbst eine und ich liebe diesen Vierzylinder Motor. Man hat den Eindruck, dass sich immer mehr Leute für dieses urwüchsige und puristische Design begeistern. Die XJR ist eine der letzten noch produzierten luftgekühlten Vierzylinder Maschinen.“
 
Die Historie
Sein Kollege Naoki Koike fügt hinzu: „Wir haben uns dafür entschieden, unserer eigenen Vergangenheit eine Hommage zu bereiten, indem wir eine Variante bauen, bei der der Motor im Mittelpunkt steht. In der Historie des  Motorradbaus ist der japanische Vierzylinder eine Ikone geworden und der XJR Motor ist vermutlich das Triebwerk, welches am längsten produziert wird. Jetzt als 1300er und in den 90er Jahren mit 1200 ccm. Dieser Motor stammt direkt von der FJ1200 ab und der Vorläufer war bereits in der FJ 1100 verbaut, die in der Mitte der Achtziger Jahre auf den Markt kam. Damit haben wir diesen Motor quasi seit drei Jahrzehnten in Produktion.“
 
Das Design
Oliver macht klar: „Unsere Designer hatten ein Ziel: den großen Motor so gut wie möglich in den Fokus des Betrachters zu stellen. Außerdem haben wir an den kräftigen Proportionen festgehalten. Die XJR ist wirklich ein ‚Männermotorrad‘.“
Designer Yoshiro Shimizu stimmt zu: „Um die physische Größe des Motors herauszustellen, haben wir jede Menge Zeichnungen aus der Vogelperspektive gemacht, im Gegensatz zur normalen Vorgehensweise mit Seitenansichten oder Schrägansichten. Nur so konnten wir die beste Tankform für einen solches Aggregat ausknobeln. Alle Linien sind so gewählt, dass die mechanischen Komponenten zur Geltung kommen.“
 
Die Details
Stephane geht ins Detail: „Die Tankform ist einzigartig und schon fast als Ikone zu bezeichnen mit der unteren Linie, die vom Rahmenrohr unterbrochen wird. Dadurch ergibt sich ein sehr schmaler Knieschluss, was wiederum für das Handling von Vorteil ist. Außerdem kann man als Fahrer den Motor gut unter sich erkennen und das ist heute schon etwas Besonderes.“
„Im Allgemeinen haben wir Plastikteile so weit wie möglich vermieden. Das Rahmenheck und das Heck selbst sind klein und kurz. Die Seitenverkleidungen im Racing Stil sind aus Aluminium und haben ebenfalls eine schmale Silhouette, auch der Scheinwerfer ist sehr kompakt. Unsere Aufmerksamkeit ging sehr ins Detail. So ist die Scheinwerferhalterung ein technisch anspruchsvoller Hingucker. Beim Motorrad machen diese Kleinigkeiten den Unterschied.“

2015_XJR1300_Sport Touring_Strong attitude and fun to ride from 236-591359 (gc_single_col)Starker Auftritt gepaart mit Fahrspaß
2015_XJR1300_Sport Touring_Racer version with vintage superbike feeling from 236-591353 (gc_single_col)Version ‚Racer‘ mit klassischem Superbike Ambiente
2015_XJR1300_Sport Touring_Vintage superbike inspiration from 236-591377 (gc_single_col)Inspiration durch Klassik Superbike
2015_XJR1300_Sport Touring_Bike with real character from 236-591317 (gc_single_col)Motorrad mit ehrlichem Charakter
2015_XJR1300_Sport Touring_Beautiful aluminium sidecovers in number-plate style from 236-591311 (gc_single_col)Schöne Seitenverkleidung aus Aluminium im Stil einer Nummerntafel
2015_XJR1300_Sport Touring_Carbon cowling, analog instruments from 236-591323 (gc_single_col)Verkleidung aus Karbon, analoge Instrumente

Der Stil
Oliver meint: „Aufgrund der einfachen Konstruktion ist die XJR bestens für individuelle Umbauten geeignet. Es gibt von Yamaha bereits etliches an Original Zubehör. Ein Fokus lag nicht zuletzt auf der Sitzposition. Mit der Option auf drei verschiedene Lenker ergeben sich drei unterschiedliche Sitzpositionen, jede erzeugt ein anderes Fahrgefühl bzw. unterschiedliche Ansätze.“
Diese Ansätze sind:
· Hoher und breiter Lenker zum Fahrer hin gekröpft: für eine lässige aufrechte Position, für den bequemen, lockeren Fahrspaß.
· Sportlicher, gerader, extradicker Lenker mit nach vorne geneigter Position mit deutlich sportlicher Note.
· Stummellenker, die kompromisslose Variante mit stark nach vorne geneigter Position. Das Original für den Café Racer.
 
Der Racer
Der Stummellenker ist Original-Ausstattung beim XJR1300 Racer Modell. Weitere Unterschiede zum Standardmodell sind:
· Eine lässige Verkleidung aus Karbon
· Kurzer Kotflügel über dem Vorderrad mit Haltestreben aus Aluminium
· Sitzabdeckung aus Karbon für einen Einzelsitz im Racing Stil

„Für mich gehört die XJR zur Klassik Superbike Szene der Achtziger Jahre und deshalb haben wir die ersten Zeichnungen auch in diese Richtung entwickelt,“ sagt Stephane. „Die Maschine ist sicherlich näher am 80er Jahre Superbike als beispielsweise an 60er Jahre Café Racern.“
 
Der Charakter
Oliver fasst es so zusammen: „ Die XJR hat diese einzigartige Kombination aus luftgekühltem Motor mit modernen Komponenten wie Benzineinspritzung, moderner Federung und Fahrwerkstechnik. Auf der anderen Seite hat das Motorrad diesen klassischen, drehmomentstarken, seidenweichen großen luftgekühlten Vierzylindermotor und hat dennoch das Fahrverhalten einen modernen Motorrades. Es gibt nichts, was aufgesetzt wirkt, das Motorrad mit einem ehrlichen Charakter.“

Technische Daten

Weitere Artikel

XJR1300 Historie: alle Modelle, alle Farben 1999-2016

Umfrage:

Ihr Bike

Ihr Bike

Lassen Sie uns an Ihren Erfahrungen mit Ihrem Motorrad oder Roller teilhaben. Welche Schwachpunkte und welche positiven Aspekte hat Ihr Fahrzeug?

Tracer 700

Tracer 700

Was ist Ihre Meinung?