FJR 1300: Dynamik, Leistung, Luxus

FJR 1300: Dynamik, Leistung, Luxus

2016: die fünfte Generation der FJR1300. Mit über 100.000 Stück die weltweit verkauft wurden, ist die FJR eine der Erfolgsmodelle von Yamaha. Jetzt ist das Motorrad weiterentwickelt worden gemäß dem ursprünglichen Modellkonzept.

2016_FJR1300A_Sport Touring_Sporty and fun to ride from 236-647592 (gc_single_col)Sportlich, dynamisch, Spaß am Fahren
2016_FJR1300A_Sport Touring_6-speed gearbox. Red line = 2016 model, grey line = 2015 model. from 236-647544 (gc_single_col)Sechsganggetriebe. Rote Linie = Modelljahr 2016, graue Linie = Modelljahr 2015.
2016_FJR1300A_Sport Touring_New gearbox uses helical gears from 236-647586 (gc_single_col)Das neue Getriebe mit Schrägverzahung
2016_FJR1300A_Sport Touring_Clutch schematic showing slipper- and assist functions from 236-647556 (gc_single_col)Die Darstellung der Kupplung zeigt die Slipper und Hilfsfunktionen
   

Die DNA der FJR war schon immer Sportlichkeit und sie verkörperte Spaß am Fahren im Touringsegment, dank der 1300 ccm, 146 PS und dem Aluminium Deltabox Rahmen. Gemäß der sportlichen Ausrichtung hat Yamaha es immer vermieden die Maschine zu sperrig oder schwer zu machen und hat das Fahrzeug nicht mit konzeptfremden Details überlastet. Was ist neu an dieser fünften Generation?

Neues Getriebe mit sechstem Gang (als Overdrive)
„Diesen Wunsch gab es schon seit einiger Zeit“ gibt Produktplanner Oliver Grill zu. „Die FJR hat so viel Drehmoment, dass der Motor leicht mit niedriger Drehzahl auch bei hoher Reisegeschwindigkeit gefahren werden kann. Dank neuer Technologie konnten wir jetzt ein Sechsganggetriebe fertigen, das nicht mehr Platz im Gehäuse braucht als das bisherige Fünfganggetriebe. Damit konnten wir den Motor kompakt halten und das neue Getriebe ist auch noch 400 Gramm leichter als vorher.“

Anti-Slipper Kupplung
„Zunächst hatten wir die Slipper Technologie in der R1 in Serie gebracht“ Erklärt er weiter. „Diese Technik ermöglicht ein ausgewogenes Fahrverhalten wenn man vor Kurven in sportlicher Manier herunterschaltet. Außerdem hat die neue Kupplung weichere Federn, was die Handkräfte am Kupplungshebel verringert.“
 



2016_FJR1300AS_Sport Touring_AS version with semi-automatic gearbox from 236-647508 (gc_single_col)AS Version mit halbautomatischem Getriebe
2016_FJR1300AS_Sport Touring_Electronic suspensions and USD fork on AE and AS versions from 236-647526 (gc_single_col)Elektronisches Fahrwerk und USD Gable bei der AE und AS Version
2016_FJR1300A_Sport Touring_Full LED headlights from 236-647580 (gc_single_col)LED Scheinwerfer
2016_FJR1300AS_Sport Touring_The adaptive cornering lights switch on in the corner from 236-647538 (gc_single_col)Adaptive Kurvenlicht für die Kurvenfahrt

Drei Versionen
Die A&S Kupplung wird bei der FJR1300 ‚A‘ und ‚AE‘ Version verbaut. Verständlicherweise jedoch nicht in der ‚AS‘ Version mit dem halbautomatischen Getriebe.
Was sind die wichtigsten Unterschiede der drei Versionen?
FJR1300A: Standarte Version, jetzt mit Sechsganggetriebe, A&S Kupplung und LED Leuchtmitteln. Gepäckkoffer sind optional erhältlich.
FJR1300AE: Wie ‚A‘ Version, zusätzlich elektronisch einstellbares Fahrwerk, Upside-Down Gabel, adaptives Kurvenlicht und Gepäckkoffer serienmäßig.
FJR1300AS:  Wie ‚AE‘ Version, zusätzlich halbautomatisches Getriebe mit dem Yamaha ‚Chip-controlled‘ YCC-S Schaltmechanismus. Diese Version hat eine automatische Kupplung und ermöglicht das Schalten mit den Fingerkuppen! Das YCC-S System steuert den Schaltvorgang mittels schneller Elektrostellmotoren.

LED Scheinwerfer mit adaptiven Kurvenlicht
Was die Lichttechnik angeht ist die FJR sehr fortschrittlich. Das Abblendlicht verfügt über 2 LED Einheiten. Im aufgeblendeten Zustand kommen nochmals 2 weitere LED Einheiten dazu. Das adaptive Kurvenlicht  (AS & AE Version) leuchtet quasi in die Kurven hinein und verändert den Leuchtwinkel progressiv in Abhänigkeit von der Schräglage. Bei 5 Grad  als  Auslöseschwelle misst  eine IMU (Inertial Measurement Unit) die Schräglage. 
 



2016_FJR1300A_Sport Touring_Cruise control from 236-647568 (gc_single_col)Cruise control
2016_FJR1300AS_Sport Touring_Complete dashboard with many options operated by the menu switch on the left handlebar from 236-647514 (gc_single_col)Die Anzeige mit vielen Optionen wird über einen Schalter an der linken Lenkerseite gesteuert
2016_FJR1300AS_Sport Touring_Shaft drive and Yamaha build quality from 236-647532 (gc_single_col)Kardanantrieb in gewohnter Yamaha Qualität
2016_FJR1300A_Sport Touring_FJR1300 2016 from 236-647574 (gc_single_col)FJR1300 2016
 

Andere Merkmale die bereits am Vorgängermodell zu finden waren sind:
· D-mode : drei Motor- Mapping  Variationen -  Standard / Touring / Sport
· Traktionskontrolle
· Cruise Control (Geschwindigkeitsregelanlage)
· Verstellbare Scheibe
· Griffheizung mit dreistufiger Verstellmöglichkeit (weitere Feineinstellungen möglich)
· 12 V Bordsteckdose im Handschuhfach auf der linken Verkleidungsinnenseite
· Sitzbank, Lenker und Verkleidungsseitenteile können in verschiedenen Positionen arretiert werden, um weitreichende persönliche Einstellungen zu ermöglichen
 
Mehr Informationen über das Fahrzeugkonzept und die Leistung der FJR1300 finden Sie in weiteren Beiträgen auf dieser Webseite!



Technische Daten

Weitere Artikel

FJR 1300 AS: mit dem Finger unter Kontrolle

FJR 1300: ein großer Schritt nach vorne

FJR 1300 Historie: alle Modelle, alle Farben 2001-2012

FJR 1300

Umfrage:

Ihr Bike

Ihr Bike

Lassen Sie uns an Ihren Erfahrungen mit Ihrem Motorrad oder Roller teilhaben. Welche Schwachpunkte und welche positiven Aspekte hat Ihr Fahrzeug?

Tracer 700

Tracer 700

Was ist Ihre Meinung?